• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Furioses Finale auf der Jaderennbahn

13.08.2019

Hooksiel Ganz erhitzt vom Rennen, aber mit einem glücklichen Strahlen im Gesicht: Das Ponyrennen zum Auftakt des Familienrenntags auf der Jaderennbahn Hooksiel war Dalilas erstes Rennen überhaupt. Die Zehnjährige ist bei der Siegerehrung noch ganz im Rausch der Geschwindigkeit – ihr Welsh-Pony „Sonkas Daisy“ hat alles gegeben und kam als drittes von fünf über die Ziellinie. „Es war toll“, schwärmt Dalila.

Die Ergebnisse

1. Rennen: 1. Kissing Diamond (Michael Schmid), 2. Fakhir Fanatic (Sytske de Vries), 3. Kissmequick (Danny den Dubbelden) 2. Rennen: 1. Irrwisch (Michael Schmid), 2. Calvados Chess (Danny den Dubbelden), 3. Ramazotti Diamant (Aylin Müller) 3. Rennen: 1. Vampire Hunter (Eyk Hilgen), 2. Timberlay (Manfred Walter), 3. Hugo GT (Danny den Dubbelden) 4. Rennen: 1. Fakhir Fanatic (Sytske de Vries), 2. Gigi l’Amoroso (Hendrik Hamming), 3. Handsome Cunera (Jan-Henk Janssen) 5. Rennen: 1. Expensive Dust (Ronja Walter), 2. Merlin (Danny den Dubbelden), 3. Irrwisch (Sytske de Vries) 6. Rennen: 1. Kissing Diamond (Michael Schmid), 2. Going To The Run (Hendrik Hamming), 3. Giga Beuckenswijk (Dr. Sjoerd v.d. Galien) 7. Rennen: 1. Hugo GT (Danny den Dubbelden), 2. Shiro Salamander (Manfred Walter), 3. Axe du Ter (Dave van Stam) 8. Rennen: 1. Merlin (Danny den Dubbelden), 2. Calvados Chess (Jacobus Snoek), 3. Donovan Norg (Jan-Henk Janssen)

Mehr als 4000 Zuschauer erlebten am Sonntag einen furiosen Renntag zum Saisonabschluss am Hooksieler Deich. Mehrfach gab es auf der Zielgeraden noch spannende Kopf-an-Kopf-Rennen zu erleben – und die Zuschauer sparten nicht mit Applaus und Anfeuer-Rufen für Pferde und Fahrer.

Tagessieger mit gleich drei Erfolgen war Michael Schmid: Gleich im 1. Rennen lag er mit „Kissing Diamond“ vorn, im zweiten dann mit „Irrwisch“ und im Burkhard-Kähler-Memorial-Rennen, dem sechsten des Tages holte er erneut mit „Kissing Diamond“ den Sieg. „Das hat sich für ihn gelohnt“, freute sich auch Rennvereins-Vorsitzender Immo Müller.

Und auch Trabreiterin Ronja Walter holte mit „Expensive Dust“ den Sieg: Sie wiederholte einfach den Lauf vom Mittwochsrenntag – und ließ erneut „Irrwisch“ und „Merlin“ hinter sich.

Glücklich auch Hannah Lammers: Die junge Tettenserin durfte für ihre Hut-Kreation Goldmedaille und Bonbon-Türe in Empfang nehmen. Zum zweiten Mal hat sie am Hut-Wettbewerb teilgenommen. Und extra einen Hut gebastelt: „Das hat vier Stunden gedauert. ich habe einfach mal auf dem Dachboden nachgesehen, was sich alles eignet, um meinen Hut zu verzieren“, erzählte sie.

Und Lokalmatador Eyk Hilgen hörte nach seinem ersten Rennsieg mit „Vampire Hunter“ gar nicht mehr auf zu strahlen.

Als Neuerung hatte der Rennvereine einen Autokorso statt des Kutschenkorsos organisiert – so rollten Oldtimer von Ente über Käfer bis Spitfire, ein Goggo-Coupé und ein BMW 520i über die Rennbahn.

Moderiert wurde das Geschehen diesmal von Jan von Witzleben, unterstützt von den Rennvereins-Vorsitzenden Immo Müller und Timo Zippermayr. Der Rennverein nimmt sich nun kurz Zeit, um den Saisonabschluss und drei erfolgreiche Renntage zu genießen – und dann beginnt schon wieder die Vorbereitung auf die Rennsaison 2020.


Video unter   www.youtube.com/nwzplay 
Video

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.