• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Flitzeponys und schicke Oldtimer

08.08.2019

Hooksiel Nach zwei sehr erfolgreichen Mittwoch-Meetings lädt der Rennverein Hooksiel zum großen Jahresabschluss auf die Jaderennbahn: Am Sonntag, 11. August, beginnt um 14 Uhr der Familienrenntag.

Eine frühe Anreise ist empfehlenswert, denn gleich zum Tagesauftakt wartet der rührige Verein um Immo Müller mit einem schnittigen Ponyrennen auf: Punkt 14 Uhr fällt der Startschuss – und dann flitzen die Ponys übers Oval, lauthals angefeuert von ihren jungen Reitern und Reiterinnen. Die werden wieder alles geben, um möglichst als Sieger über die Linie zu kommen.

Tipps des Hooksieler Rennvereins

Das sind die Favoriten:
 1. Rennen: Gideon of Egypt – Kissing Diamond – Went Rower
 2. Rennen: Calvados Chess – Irrwisch – Ramazotti Diamant
 3. Rennen: Habanos Bianco – Giga Beuckenswijk – Hugo GT
 4. Rennen: Kissmequick – Handsome Cunera – Gigi Boko
 5. Rennen: Expensive Dust – Merlin – Irrwisch
 6. Rennen: Kissing Diamond – Giga Beuckenswijk – Going To The Run
 7. Rennen: Du Guesclin – Nexus Prime – Hugo GT
 8. Rennen: Merlin – Calvados Chess – Donovan Norg.

Geheimtipps:
 1. Rennen: Kissmequick
 2. Rennen: Vip Speed
 3. Rennen: Vampire Hunter
 4. Rennen: Criss Sandesman
 5. Rennen: Bao des Rioults
 6. Rennen: Gigi Boko
 7. Rennen: Belisario
 8. Rennen: Donovan Norg

Vom Rennverein selbst starten
Janto Müller im 3. Rennen mit Shalala
 Eyk Hilgen mit Vamoire Hunter ebenfalls im 3. Rennen
 Detlev Hilgen im 7. Rennen mit Belisario.

    rennverein-hooksiel.de

Die Wettfreunde müssen sich beim Ponyrennen zurückhalten – der Totalisator wird zum ersten Trabrennen um 14.26 Uhr geöffnet. Bei Sieg, Platz, Zweier- und Dreierwette darf dann wieder mitgefiebert werden.

Favorit van der Galien

Direkt nach dem Ponyrennen startet als erster Hingucker der „Große Preis der Landessparkasse zu Oldenburg, Jever“ – es geht um stattliche 1900 Euro Rennpreise. Und in Gideon of Egypt geht sofort ein heißer Tipp des Tages an den Start. Der Wallach ist an der Bäderstraße ein guter alter Bekannter, der im Vorjahr hier von Sieg zu Sieg trabte und so manchem Nordseeurlauber einen Extra-Euro Urlaubsgeld in die Tasche spülte.

Auch in diesem Jahr ist der Ex-Seriensieger voll auf dem Posten und sicherlich das Stellpferd für jede Wette. Trotz der nicht ganz optimalen Startposition 7 wird sich der Wallach sofort ins Zeug legen und mit einem der erfolgreichsten Fahrer auf der Jaderennbahn, Sjoerd van der Galien, als Favorit ins Rennen gehen.

Von einem Ausfall des Holländers dürften in erster Linie Kissing Diamond, Kissmequick und Fakhir Fanatic profitieren, die allesamt schon am Nordseedeich gewonnen haben.

Im dritten Rennen ist Hooksieler „Lokalkolorit“ am Start: Janto Müller vom Gestüt Oesterdieken spannt die Stute Shalala an, und der frischgebackene Amateur Eyk Hilgen fährt seinen Vampire Hunter.

Ein Mammutfeld mit zehn Startern steht an sechster Stelle des Programms im „Preis der Werft Hooksiel“, der als Burkhard Kähler-Memorial gelaufen wird: Als Erinnerung an den im März verstorbenen Inhaber der Werft, der als langjähriges Vorstandsmitglied im Rennverein tätig war.

Das Rennen wird aus den Bändern gestartet, das heißt, die zehn Pferde gehen von unterschiedlichen Startmarken aus ins Rennen. So werden fünf Pferde von der Marke 2300 Meter starten, weitere fünf mit einer 25 Meter-Zulage. Im ersten Band geht in Giga Beuckenswijk ein frischer Sieger ins Rennen, der zuletzt aus ähnlicher Position heraus auf und davon ging.

Auch hier ist Sjoerd van der Galien der Partner von Giga Beuckenswijk, der den schwer zu steuernden Wallach zuletzt förmlich um die Bahn trug, was dann aber von Erfolg gekrönt war. Gute Gegner warten allerdings im zweiten Band, denn mit erneut Kissing Diamond ist ein Gegner zur Stelle, der in diesem Jahr schon mehrfach das Parkett als Sieger verließ, zuletzt aber auf ungewohntem Terrain nach Galoppaden hinter den Erwartung geblieben war. Das sollte auf seiner Leib- und Magenbahn aber wieder ganz anders aussehen.

Neuer Hingucker

Als Geheimtipp des Tages wartet Gigi Boko mit Danny den Dubbelden auf seinen Einsatz, der jetzt mehrfach gut lief und den Favoriten durchaus mal einen Strich durch die Rechnung machen kann.

Der Hooksieler Rennverein hat für seinen großen Familienrenntag einen neuen Hingucker in sein Programm aufgenommen: Während die Besucher in den vergangenen Jahren über den Kutschenkorso staunen konnten, werden in diesem Jahr etwas andere Pferdestärken aufgeboten: automobile Oldtimer diverser Hersteller werden übers Geläuf rollen. Nicht weniger als 15 Fahrzeuge werden sich in einem Oldtimer-Korso präsentieren und das Herz eines jeden Pkw-Freundes höher schlagen lassen. Eine anschließende Besichtigung der Fahrzeuge ist auch vorgesehen.

Während sich dafür vornehmlich die Herren interessieren dürften, sind die Damen gut beraten, wohlbehütet auf der Rennbahn zu erscheinen: Eine mehrköpfige Jury wird sich am Renntag nämlich mit Argusaugen umsehen um die besten, originellsten und schicksten Kreationen ausfindig zu machen und zu belohnen. Auch die kleinen Gäste dürfen sich auf diesen Familienrenntag freuen, denn neben der Hüpfburg besteht auch die Möglichkeit zur Teilnehme am kostenlosen Ponyreiten.

Und wie es bereits seit Jahrzehnten Tradition ist, können verlorene Wetten nochmals in bare Münze umgesetzt werden. Bei der „zweiten Chance“ erhalten verlorene Wettkarten die Möglichkeit Wettgutscheine in Höhe von 20 Euro zu gewinnen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.