• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Rennverein Hooksiel: Hier entscheidet nicht das Glück

27.07.2018

Hooksiel Am Mittwochabend passte einfach alles, kommentierte Rennvereinsvorsitzender Immo Müller die erste der drei Pferdesportveranstaltungen auf der Jaderennbahn in Hooksiel.

In bester Stimmung erlebten die 3 500 Besucher bei frischer Brise eine gelungene gut organisierte Auftaktveranstaltung auf der Grasbahn bis in die späten Abendstunden, ohne Verletzungen von Mensch und Tier. Bei dem Renntrubel gab es, wie immer, keinen Dresscode; ob schick zurechtgemacht oder einfach ganz leger und entspannt – erlaubt ist in Hooksiel, was gefällt.

Die Renntage

Schon am kommenden Mittwoch, 1. August, um 18.10 Uhr läutet die Glocke das nächste Rennen ein und dafür wird sommerliches Wetter prognostiziert. Zu den Höhepunkten am Familienrenntag, Sonntag 12. August ab 14 Uhr, gehört außer Pferdesport der Hutwettbewerb: die schönsten und kreativsten Hüte werden prämiiert.

In Hooksiel entscheidet nicht das Glück, es gewinnen die besten Pferde – so beschrieben die Fachsimpler das Renngeschehen. Bei den ersten drei Rennen erfüllten sich die Tipps aus dem Rennkatolog. Auf dem Geläuf fehlten die Niederländer van Galen, ein Vorteil für den ebenfalls aus Holland teilnehmenden Ronald de Beer, der drei Siege einfuhr.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das hart umkämpfte einzige Trabreiten auf einer Distanz von 2 300 Meter gewann nach einem Fehler von Linda Hamming auf Merlin die Niederländerin Sytske de Vries mit Irrwisch. Spannend verlief das dritte Rennen, wo Katie Beer in der Schlussrunde das Feld anführte und nach einem Fehler auf der Zielgeradenden den Sieg verpasste.

Freude dafür bei Immo Müller, dessen Fahrer Michael Schmid für den Rennstall aus Oesterdieken mit Duglas den Sieg einfuhr. Trabrennfahrer-Oldie Günther Lühring starte im fünften Rennen mit seinem 13-jährigen in Frankreich gezogenen Wallach Ricmic de Val. Hier trafen die Wettprognosen für den Sieg von Katie Beer zu und auch Lühring gewann den zweiten Platz.

Die Vorbehalte und die Skepsis, dass die Pferde bei der Hitze zu sehr beansprucht werden und leiden, bestätigte sich im Fahrerlager nicht. Wegen der hohen Temperaturen zog kein Fahrer sein Pferd zurück, denn die frische Brise auf der Rennbahn sorgt für Temperaturen unter 25 Grad – ideal für die Pferde. Und Immo Müller, Tierarzt und Rennvereinsvorsitzender berichtete, dass die Pferde gut trainiert sind und auch bei der Hitze belastbar sind. Erst ab Temperaturen um die 40 Grad könne man über eine Absage entscheiden.

Der auf der Hooksieler Rennbahn bekannte Gelsenkirchener Detlef Orth moderierte charmant und fachkompetent das Geschehen, unterstützt von Immo Müller.

„Wir haben zwar die 50 000-Euro-Marke des Vorjahres nicht erreicht, sind aber mit dem Ergebnis von 49 252 Euro zufrieden“, zog Michael Breitenstein vom Wettbüro aus Hamburg die Bilanz des Umsatzes am Totalisator. Bei der bundesweiten Bahnübertragung der Außenwetten verringerte sich der Umsatz um einige tausend Euro. Breitenstein führt das auf das gute Wetter zurück, das die Wettfreudigen vom Bildschirm in den Wohnungen abhielt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.