• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Footballer wühlen wild im Sand

01.09.2017

Hooksiel Es geht wieder mächtig zur Sache am Strand von Hooksiel. Grund: Bereits zum dritten Mal treffen sich dort American Footballer aus Deutschland am Strand vor dem Surf- und Kite-Center an der Bäderstraße 700, um auf für den amerikanischen Volkssport ungewohntem Untergrund den Beach-Bowl auszutragen. Nach dem Anreisetag an diesem Freitag fliegt das „Ei“ dann am Sonnabend erstmals über den Sand, wenn das Turnier um 10 Uhr eröffnet wird.

Seit 20 Jahren

Premiere feierte der ­Beach-Bowl 1998 in Cuxhaven-Duhnen im Stadion am Meer. Danach machte der Football-Tross neben Cuxhaven auch zweimal in Hannover sowie sieben Jahre in Großenbrode an der Ostsee Station. Seit 2015 hat der Beach-Bowl eine neue Heimat am Strand von Hooksiel gefunden.

Mitmischen werden beim kräftezehrenden Wühlen durch den tiefen Nordsee-Sand die Eastfrisian Ducks aus Aurich, die Freiburg Sacristans, die Hassloch 8-Balls, die Neckar Hammers aus Donaueschingen, die Nordhorn Vikings, die Oldenburg Outlaws und die Mannheim Bandits. Viele witterungsbedingte Spielverschiebungen im Ligabetrieb verhindern bei der 19. Auflage ein noch größeres Teilnehmerfeld.

Außerdem wird in den Oldenburg Coyotes das Frauenteam der Oldenburg Outlaws in Hooksiel vor Ort sein – auch wenn der Mannschaft wegen des Spielbetriebs in der Frauen-Bundesliga kurzfristig ein Gegner abhanden gekommen ist. Indes werden die Cheerleader des OCG Oldenburg sowie der anderen Teams das ganze Wochenende die Stimmung auf und neben dem Platz anheizen.

Gegen 18 Uhr sollte der erste Spieltag beendet sein, so dass ab 20 Uhr die öffentliche Players-Party steigen kann. Am Sonntag beginnen um 10 Uhr dann die Finalrunden. Zwischen 13 und 14 Uhr ist das Finalspiel um den Champions-Titel und den größten Wanderpokal geplant.

Waren im Vorjahr noch die Jade Bay Buccaneers aus Wilehlmshaven an der Organisation der Veranstaltung beteiligt, wird der Beach-Bowl diesmal komplett von den Oldenburg Outlaws ausgerichtet. „Jedes Jahr am ersten Septemberwochenende treffen sich Footballteams aus ganz Deutschland und einige ihrer Cheersquads, um hier engagierten Sport mit Ferienlager-Atmosphäre zu verbinden, und ein großes Klassentreffen über Bundeslandesgrenzen und Ligagrenzen hinaus zu feiern“, erläutert Lars Michael vom American-Football- und Cheerleading-Verband Niedersachsen.

Henning Busch
Lokalsport
Redaktion Friesland
Tel:
04451 9988 2510

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.