NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

HANDBALL: HSG mit kleinem Kader ohne Chance

12.05.2009

NEUENBURG In der ersten Halbzeit der Handball-Oberliga-Partie zwischen dem Tabellenführer VfL Stade und der HSG Neuenburg-Bockhorn sahen die Zuschauer noch ein verteiltes Spiel.

Vorsprung

Nach dem Seitenwechsel bauten die Gastgeberinnen ihren 16:11-Pausenvorsprung auf 23:11 aus. Danach war die „Luft raus“. Die Friesländerinnen verloren die Partie klar und deutlich mit 15:34-Toren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„In der ersten Halbzeit hätten wir durchaus noch besser abschneiden können“, berichtete HSG-Coach Maik Radig. „Leider fehlten uns einige Rückraumspielerinnen. Dennoch erspielten wir uns mehrere Großchancen, die nicht genutzt wurden“, kritisierte er. „Bis zum 11:12 war die Partie offen. Dann kassierten wir kurz vor dem Seitenwechsel noch vier Tempogegenstoßtore, die uns zurückwarfen“, erläuterte er. Die Pausenansprache verpuffte. Der VfL Stade erzielte innerhalb von zehn Minuten sieben Tore, während die HSG ohne Torerfolg blieb. Nach dem 11:23 nahm Radig noch eine Auszeit. „Bei unserem kleinen Kader konnten wir aber keine Wende mehr herbeiführen“, sagte er weiter. Die Friesländer hatten in dieser recht einseitigen Partie keine reelle Chance.

Verdienter Sieg

Der Tabellenführer zog unaufhaltsam davon und gewann verdient mit 34:15-Toren.

HSG Neuenburg/Bockhorn: Anika Rull im Tor, Saskia Sies, Monika Stechow (1), Jantje Zimmermann (2), Jana Theilen, Henrike Nieland, Insa Schmidt (6), Ilka Schmidt, Heike Janßen (1), Lisa Speckmann (1), Dunja Holzhausen (4/1).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.