• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

HANDBALL: HSG-Talente empfehlen sich für höhere Aufgaben

15.02.2007

VAREL VAREL/SCH - Eindrucksvoll war der Handball-Oberligaauftritt der beiden A-Jugendmannschaften der HSG Varel und der HSG Wilhelmshaven am vergangenen Sonnabend in der Manfred-Schmidt-Sporthalle in Altjührden. In beiden Teams empfahlen sich zahlreiche Talente für „höhere“ Aufgaben, wobei das 37:27-Endergebnis für die Gastgeber in den Hintergrund trat.

Die Partie zwischen der HSG Varel und der HSG Wilhelmshaven hatten einen typischen Derbycharakter. Ein deutlicher Leistungsunterschied war zeitweilig nicht zu erkennen. Die Vareler Spieler bestimmten zwar das Geschehen, doch die Gäste hielten dank ihres kämpferischen Einsatzes den Ausgang der Partie lange Zeit offen. Varels Trainer Arek Blacha agierte mit einer offensiven Abwehr, um die Kreise der starken Wilhelmshavener Rückraumwerfer einzuengen. Dazu hatte er den Vareler B-Jugendspieler Benjamin Adami in der ersten Spielhälfte gegen Fabrice Lehmann, dem Haupttorschützen der Jadestädter, aufgestellt. Adami löste seine Aufgabe ausgezeichnet und ließ den überragenden Linkshänder Lehmann nicht zur Entfaltung kommen. Bis zur 15. Minute beim Stande von 9:7 verlief das Spiel recht ausgeglichen. Danach setzten sich die Vareler bis zur Halbzeit auf 17:11 ab. Dieser Vorsprung konnte bis Mitte der zweiten Spielhälfte verteidigt werden. In der Schlussphase hatten die Blacha-Schützlinge mit

einigen Aktionen Glück, so dass ein 37:27-Sieg gelang.

Diese Leistung wurde nach Spielende auch von Trainer Arek Blacha gelobt, zumal er die Spielanteile der Spieler des jüngeren Jahrganges und der beiden B-Jugendlichen erneut erhöhte. Der dem jüngeren Jahrgang angehörende Florian Doormann zeichnete sich bereits als Spielgestalter und Vollstrecker aus. Aber auch die Vareler Torhüter überzeugten: Florian Roos wehrte in der ersten Hälfte acht und Henning Loewie in der zweiten 13 Wilhelmshavener Würfe ab.

Für Varel spielten Florian Roos und Henning Loewie im Tor, Benjamin Adami (3 Tore), Thio Remmers (3), Christian Schmidt (2), Florian Doormann (9/3), Lars Gaida (2), Janik Köhler (3), Lasse Maaß (1), Michael Schröder (1), Nils Gaida (3), Sven Ahlers (8/5), Steffen Köhler (2) und Roman Grimm.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.