• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

LANDESLIGA: Im Dopppel endet Erfolgsserie

26.10.2009

FRIESLAND Die Landesliga-Tischtennisspieler des MTV Jever verteidigten durch ein 8:8 im Spitzenspiel beim TTSV Delmenhorst ihren ersten Tabellenplatz, zumal das Heimspiel gegen Union Meppen mit 9:5 gewonnen werden konnte. Der TuS Sande konnte seine in den Einzeln errungene 8:7-Führung nicht im Abschlussdoppel „vergolden“. Die Spielvereinigung Oldendorf erreichte durch einen Fünf-Satz-Sieg ein 8:8-Remis.

Landesliga, Männer: Das Spitzenspiel zwischen dem TTSV Delmenhorst und dem MTV Jever II endete 8:8. Das gastgebende Spitzendoppel Engels/Weber setzte sich gegen Rieken/Rudolph und am Ende des Spiels gegen Lessenich/Haltermann jeweils nach fünf Sätzen durch und sicherte so dem TTSV einen Punkt. Lessenich/Haltermann und auch Smit/Pfaffe setzten sich zum Auftakt jeweils mit 3:1 durch. Beide Teams gewannen im ersten Einzeldurchgang drei Partien. Für den MTV waren Patrick Smit (3:1), Fabian Pfaffe (3:1) und Volker Haltermann (3:2) siegreich. Im zweiten Durchgang gerieten die Marienstädter mit 5:7 in Rückstand. Dank des beherzten Einsatzes von Michael Rudolph (3:0), Volker Haltermann (3:0) und des Jugendlichen Fabian Pfaffe (3:2) gelang eine 8:7-Führung, die dann im Abschlussdoppel wieder verspielt wurde. Durch den 9:5-Heimsieg gegen Union Meppen verteidigten die Jeveraner ihre Tabellenführung. Alle drei Doppel wurden in diesem Match

gewonnen: Lessenich/Haltermann (3:0), Rieken/Rudolph (3:1) und Smit/Pfaffe (3:2). Patrick Smit (2), Volker Haltermann (2), Wilhelm Rieken (1), und Fabian Pfaffe (1) waren in den nachfolgenden Einzeln siegreich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der TuS Sande I erreichte gegen die Spielvereinigung Oldendorf an heimischen Platten ebenfalls ein 8:8. Nach über drei Stunden Spielzeit retteten die Gäste durch einen Fünf-Satz-Sieg im Abschlussdoppel diesen Punkt. Black/Heyen verloren nach einer 2:0-Führung (11:9, 12:10) noch mit 9:11, 10:12 und 6:11. Eingangs hatten beide ihr erstes Doppel mit 3:0 gewonnen. Auch Hartmann/Jahnel siegten in dieser Höhe. In den Einzeln entwickelte sich dann eine spannende Auseinandersetzung. Frank Black (3:1), Michael Heyen (2:3), Wynand Olierook (1:3), Henning Hartmann (0:3), Robert Schulz (0:3) und Nelson Jahnel (3:1) konnten den Führungswechsel (4:5) nicht verhindern. Im zweiten Durchgang gewann Frank Black das Spitzenspiel mit 3:0, während Michael Heyen abermals nach fünf Sätzen verlor. Wynand Olierook (3:0), Henning Hartmann (3:2), Robert Schulz (0:3) und abermals Ersatzspieler Nelson Jahnel (3:0) brachten die Sander mit 8:7 in Front. Im Doppel riss die Erfolgssträhne der Friesländer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.