• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Jadehaie bauen Tabellenführung aus

20.12.2016

Sande Das schwarze Wochenende für Mannschaften des Hamburger SV haben am Sonntagabend die Eishockeyspieler des ECW Sande perfekt gemacht. Angetreten mit lediglich elf Feldspielern erkämpfte sich der Landesliga-Tabellenführer nur 24 Stunden nach dem auch in der Höhe verdienten 17:1 (6:0, 6:0, 5:1)-Heimsieg gegen den Altonaer SV 1b ein 5:3 (1:1, 3:1, 1:1) beim Hamburger SV 1C. Zuvor hatten bereits die Bundesliga-Fußballer der Rothosen (1:3 in Mainz) und die Drittliga-Handballer des HSV (33:34 bei der SG VTB/Altjührden) den Kürzeren gezogen.

Durch die beiden Siege baute das Team von ECW-Coach Sergey Yashin seine Tabellenführung mit nunmehr 21 Punkten aus. Zumal die Wunstorf Lions (15) als ärgster Verfolger beim Adendorfer EC 1c ausrutschten und eine überraschende 4:6-Niederlage hinnehmen mussten.

Hamburger SV 1C - ECW Sande 3:5 (1:1, 1:3, 1:1). Die Gäste hatten an der Elbe in Koubenski, Janke, Struck, Saitz, Scherf und Menzel auf sechs Spieler verzichten müssen, so dass Coach Yashin einmal mehr seine Reihen umstellen musste. Kapitän Nick Hurbanek rückte in die erste Verteidigung, die er mit Alexander Kern bildete. Dominik Bartlog spielte an der Seite von Alexander Bahlau.

Trotzdem erwischten die Jadehaie den besseren Start und gingen durch Christoph Josch in Front. Doch die Gastgeber hatten sich fest vorgenommen, den Topfavoriten im heimischen „Palast der Winde“ zu ärgern und glichen im ersten Drittel zum 1:1 aus.

Auch im Mittelabschnitt hielten die mannschaftlich geschlossen auftretenden Hamburger voll dagegen, übertrieben es bei ihrem kämpferischen Einsatz jedoch mitunter mit der Härte und bekamen im zweiten Drittel gleich zwölf Strafminuten aufgebrummt. Weil HSV-Torhüter Guido Titzhoff aber diverse Chancen der Sander reaktionsschnell zunichte machte, gingen die Hausherren sogar zwischenzeitlich durch Häußler mit 2:1 in Führung.

Doch der Spitzenreiter ließ sich – angefeuert von 30 ECW-Fans – den Schneid nicht abkaufen. Andreas Eckert, Dominik Bartlog und Christoph Josch wendeten mit ihren Treffern das Blatt bis zur zweiten Drittelpause wieder. Im Schlussabschnitt stellte ECW-Kapitän Nick Hurbanek nach dem dritten HSV-Treffer den 5:3-Endstand her.

„Wir haben auf jeden Fall Charakter bewiesen und eine starke Leistung abgeliefert“, bilanzierte Hurbanek. „Der HSV hat aus sechs Chancen drei Tore erzielt, während wir zu viele liegen gelassen haben“, fügte der Kapitän hinzu und konnte sich zwei kleine verbale Seitenhiebe nicht verkneifen: „Unterirdisch war heute die Schiedsrichterleistung und die Unsportlichkeit einiger HSV-Spieler.“

Tore: 0:1 Josch, 1:1 Malchow, 2:1 Häußler, 2:2 Eckert, 2:3 D. Bartlog, 2:4 Josch, 3:4 Meyer, 3:5 Hurbanek.

Strafminuten: 26 HSV plus 10 und Spieldauer Malchow – 10 ECW.

ECW Sande - Altonaer SV 1b 17:1 (6:0, 6:0, 5:1). Vor 631 Zuschauern, die ihre Jadehaie lautstark nach vorne peitschten, war die Gegenwehr der Gäste des ASV Hamburg bereits nach zehn Minuten gebrochen. Auch wenn der Puck in der Anfangsphase noch nicht über die Linie wollte, hatten die Hausherren geduldig ihre Kombinationen weiter durchgezogen. Als der Bann nach dem ersten Treffer von Andreas Eckert gebrochen war (10.), gab es kein Halten mehr. „Ab da haben wir sehr gut gespielt und ein paar sehenswerte Treffer erzielt“, bilanzierte Hurbanek.

Tore: 1:0 Eckert, 2:0 Eckert, 3:0 Mundt, 4:0 Hurbanek, 5:0 Hurbanek, 6:0 Hurbanek, 7:0 Fleischauer, 8:0 Janßen, 9:0 Josch, 10:0 Hurbanek, 11:0 Janke, 12:0 Janke, 13:0 Papoudis, 14:0 Hurbanek, 15:0 Bahlau, 16:0 Fleischauer, 16:1 Kollar, 17:1 Josch.

Strafminuten: 8 ECW – 8 Altona.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.