• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Weser-Ems-Liga: Jever dreht Rückstand erst spät

05.10.2010

FRIESLAND In der Weser-Ems-Liga der Handballer konnten alle drei friesländischen Vertreter punkten. Allerdings sprang für die Vareler nur ein Remis heraus.

MTV Aurich - HSG Varel III 29:29. Erstes Spiel für die Ostfriesen in der neuen Saison. Dadurch lagen HSG-Coach Klaus Koring noch keine Erkenntnisse über den Gegner vor. In der ersten Halbzeit bestimmten die Vareler das Geschehen auf dem Parkett. Allerdings wurden die vorhandenen Torchancen nicht immer konsequent genutzt. Dadurch kam „nur“ eine 18:15-Pausenführung zustande. Nach der Pause kamen die Auricher immer besser ins Spiel. Sie führten kurz vor dem Spielende bereits mit 29.27-Toren, mussten dann doch noch die Vareler zum Ausgleich herankommen lassen.

HSG Varel III: Marcel Streithorst, Christian Diers, Jannis Krenzel im Tor, Arne Fehners (2), Carsten Grimm (13), Kai Redeker (7), Christoph Wienert (1), Patrick Könighaus (1), Sascha Trenner (1), Nikola Krenzel, Oliver Michel (1), Jens Pannenborg (2), Christoph Lohmann, Falk Buß.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

HSG Blexen-NordenhamHG Jever-Schortens 23:24. In der Handball-Weser-Ems-Liga der Männer hatte Tabellenführer HG Jever-Schortens II am Sonnabend im Spiel beim Verfolger HSG Blexen-Nordenham viel Glück, denn die Gastgeber verwarfen insgesamt sechs Strafwürfe. In der Schlussphase holte die HG nicht nur einen Rückstand auf, sondern warfen zwei Tore in Folge zum 24:23-Sieg.

HG Jever-Schortens II: Manuel Nilges und Christoph Hoppe im Tor, Torben Buschmann (5), Sören Schmidt (3), Ben Laurinat (1), Steffen Köhler (3), Sebastian Keib (1), Hans-Christian Mehrens (4), Robert Nicolai (4), Christian Dirks (3).

SG Moorsum – HSG Harpstedt-Wildeshausen 28:24. Erleichterung bei den Handballern der SG Moorsum: Sie setzten sich am Sonnabend in der Sporthalle Sillenstede verdient mit 28:24-Toren gegen die HSG Harpstedt-Wildeshausen durch. Dieser erste Sieg brachte den Moritz-Schützlingen eine leichte Entspannung im Kampf um den Anschluss an das Mittelfeld. Die Begegnung zeigte aber auch auf beiden Seiten noch erhebliche Mängel im Spielaufbau, in der Abwehrarbeit und im Angriffsspiel auf. Auf SG-Coach Norbert Moritz wartet in den nächsten Wochen noch reichlich Arbeit.

SG Moorsum: Sven Voß im Tor, Markus Thomas (3), Frank Boom (8), Thorsten Heinz (4), Maik Stallmann (6), Marco Kirchhoff (1), Marc Hohmann (3), Dennis Sickert, Sebastian Klawon, Stefan Boeck (3).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.