• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Nachwuchskicker eröffnen Turnierserie in Jever

08.11.2019

Jever Gleich zum Auftakt der Hallenturnierserie um den Edeka-Wichmann-Cup des FSV Jever ging es hoch her in der Jahnhalle. Die gastgebenden Kiebitze hatten F- und E-Junioren-Fußballer zum Kräftemessen geladen – und diese geizten in Jever nicht mit engen Spielen und vollem Einsatz.

Los ging es mit den F2-Teams, bei denen im Modus Jeder gegen Jeden gespielt wurde und es durchweg knappe Ergebnisse gab. Unangefochtener Sieger dieses Turniers wurde die Elf von LTS Bremerhaven – gefolgt vom TuS Lehmden, TuS Obenstrohe und FSV Jever III. Rang sieben belegte der FSV Jever II.

Bei den F1-Junioren machte der STV Wilhelmshaven klar das Rennen. Im Kampf um die beiden weiteren Podestplätze gab aufgrund von Punktgleichheit das Torverhältnis den Ausschlag: Dabei hatte der TuS Esens die Nase knapp vor den Lokalmatadoren des FSV Jever. Die JSG Sande-Gödens belegte den fünften Platz.

Beim E2-Turnier am zweiten Turniertag war die Leistungsdichte der Mannschaften wieder höher: Diverse Siebenmeter-Schießen mussten nach spannenden Spielverläufen für die jeweilige Entscheidung sorgen. In einem packenden Finale, das ebenfalls am Siebenmeter-Strich endete, errang schließlich das Team von GVO Oldenburg den Turniersieg – dank eines 4:3-Erfolgs gegen die SG Egels-Popens. Der FSV Jever, der in dieser Altersklasse mit zwei Mannschaften am Start war, belegte die Plätze drei und sieben. Sechster wurde der TuS Sillenstede, auf den Rängen acht und neun fanden sich Teams der JSG Wangerland wieder.

Die Mannschaften des FC Huchting und FC Zetel dominierten bereits in der Vorrunde den nachfolgenden Wettstreit der E1-Junioren. Beide Mannschaften trafen folglich auch im Finale aufeinander, wobei die Huchtinger nach einem 3:2-Sieg als Turniersieger vom Platz gingen. Der BV Bockhorn unterlag im kleinen Finale TuS RW Emden mit 0:4 und wurde Vierter, gefolgt vom FSV Jever, der JSG Wangerland und dem BVB II.

„Ich bin sehr zufrieden mit diesem Auftakt nach Maß“, bilanzierte Guido Jaskulska, Erster Vorsitzender des FSV Jever, erfreut: „Der organisatorische Rahmen hat nach Aussage vieler Gäste wieder gepasst, unsere Eltern haben sich erneut grandios bei Cafeteria und Tombola eingebracht. Auch unsere Jungschiedsrichter Frieda Mlodzian, Nele Osterkamp und Ole Fikus haben, zusammen mit unserem erfahrenen Referee Stefan Kötter, gezeigt, was sie können. Hut ab vor dieser tollen Leistung!“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.