• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

HG Jever/Schortens II bremst agile Auricher aus

18.09.2017

Jever Ein schweres Stück Arbeit zu verrichten hatten am Samstag die Routiniers der HG Jever/Schortens II gegen das junge, angriffslustige Team des MTV Aurich. Die Hausherren setzten sich vor der guten Kulisse von 150 Zuschauern im Sportzentrum Jahnstraße am Ende dennoch sicher mit 31:23 (16:11) gegen die Ostfriesen durch und bleiben mit drei Siegen in drei Spielen Tabellenführer der Handball-Landesklasse.

„Das war ganz hervorragend“, brachte es HG-Coach Christian Schmalz auf den Punkt und lobte den Auftritt beider Teams: „Ich habe in den vergangenen zwei Jahren selten ein so schönes Spiel gesehen – handballerisch stark, fair, schnell und spannend.“

Nach umkämpftem Beginn und 2:3-Rückstand (8.) blieb es bis zum 6:6 (15.) sehr eng, ehe sich die HG-Allstars erstmals leicht absetzen konnten (10:7/20.). Doch ging es auch danach auf dem Spielfeld weiter hin und her. Der MTV kämpfte sich wieder auf 10:12 (26.) heran, ehe der nächste Zwischensprint der Jeverländer bis zur Pause folgte.

„Die Auricher haben – wie erwartet – einen schnellen Ball gespielt, nie nachgelassen und sich daher lange auch nicht richtig abschütteln lassen“, erklärte Schmalz, der den angeschlagenen Jan-Philip Willgerodt erst nach 20 Minuten erstmals aufs Spielfeld beorderte. Zudem musste Jan Henrik Behrends als diesmal einziger Linkshänder im Team auf der ungewohnten Rechtsaußen-Position auflaufen. Derweil machte Torhüter Thomas Hilbinger in der ersten Hälfte eine sehr gute Figur zwischen den Pfosten, während ihm Holger Eilts nach Wiederbeginn in nichts nachstand – beide bestens unterstützt von einer starken Deckungsarbeit. Schmalz: „Nur 23 Gegentore gegen diese Truppe – diese Leistung ist sehr hoch einzuschätzen.“

Über 16:13 (32.), 20:16 (38.) und 26:21 (46.) ließen sich die Gastgeber nicht mehr von der Siegerstraße abbringen – obwohl die beiden Unparteiischen bei der Verteilung von Zwei-Minuten-Strafen mitunter mit zweierlei Maß agierten und die HG allein nach Wiederbeginn zwölf Minuten in Unterzahl überstehen musste. Hero Dirks musste wegen der dritten Zeitstrafe sogar mit Rot vom Platz (51.).

HG Jever/Schortens II: Eilts, Hilbinger - Willgerodt 5, Langen 3, Dirks 1, Krebst 1, Graalfs 3, Müller, Berger, Behrend 6, Behrends 6/2, Kirschke 6.

Rote Karte: Dirks (51./HG) wegen dritter Zeitstrafe.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.