• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Tischtennis-Verbandsliga: Jever II rutscht von Tabellenspitze auf Rang drei ab

19.02.2013

Jever Verbandsligist MTV Jever II hat einen herben Rückschlag im Kampf um die Meisterschaft erlitten: Stark ersatzgeschwächt, ohne die beiden fehlenden Weißrussen Siarhei Afanasenka und Mikalai Zrazhavets, verlor das Sextett um Teamkapitän Thorsten Kleinert mit 2:9 sein Heimspiel gegen SW Oldenburg. Durch die Niederlage verloren die Friesländer (19:9 Punkte) ihre Tabellenführung und rutschten hinter dem VfL Westercelle und TuSG Ritterhude (beide 20:8) auf den dritten Tabellenplatz ab.

„In Anbetracht der personellen Situation war diesmal einfach nicht mehr drin gegen bessere Oldenburger. Wir haben verdient verloren“, bilanzierte Kleinert ernüchtert.

In der Partie gegen den Fünften aus Oldenburg waren für den MTV Michael Rudolph und Volker Haltermann aus der Bezirksoberliga-Mannschaft in die Bresche gesprungen. Auch die Gäste agierten mit zwei Mann Ersatz. Für die fehlenden Nico Schulz und Patric Frers standen Felix Barrenschee und Benjamin Ohlrogge (beide 2. Herren, Landesliga) an den Tischen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Marienstädter erwischten einen schlechten Start. Die unfreiwillig neu formierten Doppel mit Marek Janssen/Volker Haltermann sowie Ralf Boumann/Michael Rudolph harmonierten zu ungenügend, als dass etwas Zählbares hätte zustande kommen können. Beide Duos verloren ihre Partien gegen Jan Mudroncek/Johannes Schnabel (1:3) und Barenschee/Ohlrogge (0:3). Ebenso unterlagen Vater Thorsten und Sohn Daniel Kleinert als das Top-Doppel der Hausherren gegen Jan Vodde/Thuong Nguyen (0:3).

Dem 0:3-Fehlstart in die Partie folgte die nächste Niederlage von Janssen gegen Schnabel (1:3), ehe Kleinert Junior durch geschicktes Abwehrspiel mit 3:2 gegen Mudroncek gewinnen konnte. Doch dieser glanzvolle Sieg des Youngsters strahlte nicht auf seine Teamkollegen ab.

Die nächsten vier Spiele gingen alle mehr oder weniger deutlich an die Oldenburger – lediglich Kleinert Senior und Boumann kamen zu einem Satzgewinn. Für den zweiten und schließlich letzten Zähler der Friesländer sorgte Janssen in seiner zweiten Partie gegen Mudroncek, die er knapp in fünf Sätzen für sich entschied. Daniel Kleinert hatte am Nebentisch weniger Glück und verlor deutlich mit 0:3 gegen einen starken Schnabel. Der 2:9-Endstand war somit besiegelt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.