• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

MTV fiebert Premiere entgegen

15.09.2017

Jever /Sande Doppelt gefordert sind im Tischtennis am Wochenende die Oberliga-Männer des MTV Jever und die Landesliga-Frauen des TuS Sande II.

Männer, Oberliga: Endlich geht es wieder los: Das neu formierte Sextett des MTV Jever erwartet zum Saisonauftakt gleich gleich zwei Schwergewichte in der heimischen Sporthalle am Mariengymnasium. So gastiert an diesem Sonnabend um 16 Uhr MTV Eintracht Bledeln (Dritter der Vorsaison) bei den Friesen, ehe einen Tag später um 15 Uhr Aufsteiger Union Salzgitter seine Visitenkarte abgibt. „Vor allem gegen Bledeln gehen wir als Außenseiter ins Spiel“, erklärt MTV-Pressesprecher Malte Stickel: „Immerhin ist der Gast gut aus der Sommerpause gekommen und konnte beim 9:6 gegen Hagenburg bereits die ersten Zähler verbuchen. Zudem haben sich die Gäste aus dem Raum Hildesheim mit Yannick Dohrmann namhaft verstärkt.“

Dohrmann spielte zuletzt in der Dritten Liga beim TuS Celle und verpasste dort den Aufstieg in die Zweite Bundesliga. In Bledeln bildet er nun neben Hannes Rupp ein sehr starkes oberes Paarkreuz – die Aufstiegsambitionen in die Regionalliga sind dabei klar ersichtlich. Stickel: „Gerade unsere Zugänge Nicolas Burgos und Adrian Dugiel bekommen es am Samstag also mit einem echten Gradmesser zu tun und brennen darauf, sich gegen andere Topspieler der Oberliga zu beweisen.“

Am Sonntag bestreitet dann Jevers 15-jähriger Chilene Burgos ein ganz besonderes Spiel – er trifft auf seinen Ex-Club und dürfte entsprechend motiviert an die Platte gehen. Mit Spannung sind auch dort zunächst die Spiele im Spitzenpaarkreuz zu erwarten. Genau wie Jever stellt auch Salzgitter einen Südamerikaner und einen Polen. Abwehrspezialist Diego Rodriguez Egocheaga ist Peruaner und gewann für sein Heimatland 2014 sogar die Südamerikameisterschaft.

Im direkten Duell kann dann auch Adrian Dugiel zeigen, dass er die besseren Offensivqualitäten mit sich bringt. Jevers Pole besticht nicht nur durch messerscharfe Unterschnittbälle, er greift auch sehr entschlossen an. Für den im Sommer an der Hüfte operierten Florian Laskowski, dessen Einsatz fraglich ist, stehen in Janek Hinrichs und Bennet Robben zwei konkurrenzfähige Ergänzungsspieler parat.

Frauen, Landesliga: Nach dem 8:1-Kantersieg gegen Venne steht für das Quartett des TuS Sande II um Renska Rohlfs nun ein schwerer Doppelspieltag auf dem Programm. An diesem Freitagabend erwarten die Sanderinnen, die mit Vanessa Black anstelle der abwesenden Martina Schulz antreten werden, um 20 Uhr den Elsflether TB in der Klaus-Bünting-Halle. „In der Vergangenheit hat Vanessa schon bewiesen, dass sie in der Landesliga mithalten kann“, lobt Teamsprecherin Martina Krieger und ergänzt mit Blick auf den Gegner: „Elsfleth hat die Mannschaft ein wenig umgestellt. So bleibt abzuwarten, wie die Partie ausgeht.“

Das Spiel beim SV Wissingen III findet am Sonnabend um 14 Uhr statt. „Bereits gegen den SV Süderneuland, haben sie bewiesen, dass man sie als Aufsteiger nicht unterschätzen darf“, warnt Krieger In dieser Partie wird der TuS voraussichtlich in Bestbesetzung antreten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.