• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Oberligisten siegen im Gleichschritt

03.12.2019

Jever /Sande Überraschend deutliche Erfolge gab es für die Frauen des TuS Sande und die Männer des MTV Jever in der Tischtennis-Oberliga. Sande bezwang Grün-Weiß Hildesheim mit 8:2 und Jever den TSV Algesdorf mit 9:2.

Frauen

Die Sanderinnen zeigten wieder einmal, dass sie in Bestbesetzung zu den Top-Mannschaften der Liga zählen. In den Doppeln gelang ihnen eine 2:0-Führung, obwohl Hildesheims Paarungen in der Vorsaison zu den stärksten gehört hatten. Meike Fengler/Sinja Kampen schlugen Julia Schrieber/Denise Burgdorf klar. Und Anke Black/Susanne Meyer besiegten Elisa Füldner/Franziska Kemper 3:2, obwohl sie am Ende schlechter standen, Satz zwei und vier hatten sie in dieser Konstellation noch verloren.

Erst beim Gesamtstand von 4:0 wurde es noch einmal spannend. Die nächsten drei Partien gingen aber alle in fünf Sätzen an die Gastgeberinnen, die auch in den Verlängerungen die besseren Nerven hatten. Hildesheim konnten danach nur noch Ergebniskosmetik betreiben, bevor Meyer mit sicherem Unterschnittspiel souverän den achten Punkt holte.

Für Sande punkteten: Fengler/Kampen, Black/Meyer, Fengler (2), Kampen, Black, Meyer (2).

Männer

Ganz souverän gewann auch der MTV Jever gegen Tabellennachbar Algesdorf. „Überragend, da lief alles für uns“, freute sich Sprecher Malte Stickel. Stark schon der Start in den Doppeln: Fabian Pfaffe und Adrian Dugiel brauchten etwas Zeit, um sich auf das Abwehrspiel der jungen Leon Hintze und Jonas Buth einzustellen, nach 0:2 entschieden sie aber die folgenden Sätze immer deutlicher für sich. Auch Mathis Kohne/Patrick Kohlrautz lagen gegen Patrick Schöttelndreier/Carsten Linke schon 0:2 zurück, gewannen die nächsten beiden Sätze jeweils in der Verlängerung und siegten mit 3:2. Lediglich gegen die Brüder Lars und Sören Petersen war für Florian Laskowski und Janek Hinrichs kein Kraut gewachsen.

Im Einzel setzte sich der Lauf des MTV dann fort: Sensationell war vor allem der mühelose Sieg von Fabian Pfaffe gegen den zweitligaerfahrenen Lars Petersen. Der war im letzten Jahr zweitbester Spieler der Liga und aktuell mit bis dahin nur einer Niederlage sogar der beste.

Auch danach lief für die Gastgeber, die in der Mitte die knappen Spiele gewannen, und damit auch die knapp 20 mitgereisten Gäste-Fans leiser werden ließen. Da unten Kohne und Kohlrautz ganz sicher siegten, war die knappe Niederlage von Dugiel gegen Petersen für Jever zu verschmerzen. Stickel: „Den Sieg hat wohl in dieser Deutlichkeit weder bei uns noch bei Algesdorf jemand vorher erwartet.“

Für Jever II punkteten: Dugiel/Pfaffe, Kohne/Kohlrautz, Dugiel, Pfaffe (2), Laskowski, Hinrichs, Kohne, Kohlrautz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.