• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Sande II patzt zu Hause beim Rückrunden-Abschluss

11.12.2018

Jever /Sande Am Wochenende waren drei höherklassig agierende Tischtennis-Teams aus Friesland zum Rückrunden-Abschluss aktiv. Eine große Überraschung in positiver Hinsicht gab es in der Männer-Landesliga.

Männer: Verbandsliga

Das Sextett des MTV Jever II wird auf einem direkten Abstiegsplatz überwintern. Der Tabellenvorletzte (5:13 Punkte) verlor am Doppelspieltages zunächst seine Partie bei der TSG Dissen mit 4:9, landete tags darauf immerhin einen 9:6-Pflichtsieg bei Schlusslicht SF Oesede II. Die akuten Abstiegssorgen sind jedoch geblieben, auch wenn der Abstand zum TV Hude II auf Relegationsplatz acht lediglich einen Zähler beträgt.

Beim Tabellenfünften aus Dissen konnte der MTV befreit aufspielen und ergatterte einen Sieg aus den Eingangsdoppeln, den Andreas Fries/Hendrik Hicken erzielten. Im Anschluss zogen die Hausherren schnell mit 6:1 davon, ehe es Hicken (3:1 gegen Hermann Sieker) und Fries (3:2 gegen Frank Wehrkamp-Lemke) waren, die den 3:6-Anschluss herstellten. Das Aufbäumen war jedoch von kurzer Dauer. Dissen gewann souverän mit 9:4 – für den vierten Zähler aus MTV-Sicht sorgte Bennet Robben.

Besser lief es indes gegen den noch punktlosen Team von SF Oesede II. Dabei musste der MTV über die volle Einzeldistanz gehen, um den Gegner am Ende knapp niederzuringen. Die eingangs erzielte 2:1-Führung aus den Doppeln stellte die Weichen auf den späteren wichtigen Punkte-Doppelpack. Bei beiden Pflichtspielen fehlte Jevers etatmäßige Nummer eins Rastsislaw Zhadzko.

Wer hätte das gedacht? TuS Sande hat sich am letzten Spieltag vor der Winterpause doch noch die Herbstmeisterschaft gesichert. Das Team um Kapitän Sebastian Fengler gewann seine Pflichtaufgabe beim Oldenburger TB II mit 9:6 und hatte tags zuvor Schützenhilfe von SW Oldenburg II erhalten, der überraschend die Spvg. Oldendorf mit 9:7 bezwang. „So hatten wir unverhofft die Möglichkeit bekommen, doch noch auf Platz eins zu überwintern. Wir haben uns in Oldenburg aber zur Herbstmeisterschaft gezittert“, bilanzierte Fengler.

Die Doppel verliefen nach Plan. Vor den Einzelrunden führte der TuS, der für den fehlenden Oliver Lindner abermals Hannes Biele aufstellte, mit 2:1. In der ersten Hälfte erzielten beide Teams jeweils drei Solo-Erfolge, sodass Sande knapp mit 5:4 führte. Nun kam es zum Duell der Einser zwischen Markus Graminsky und Fengler.

Nachdem der Sander im finalen Durchgang einen 5:9-Rückstand in einen eigenen Matchball bei 10:9 umgewandelt hatte, sah die Sache noch gut aus. Doch der Oldenburger konnte diesen und auch weitere Punkte – des Öfteren begünstigt durch die Netzkante – verbuchen und glich für sein Team aus.

Henning Hartmann spielte wenig später klug gegen Lothar Rieger und gewann knapp mit 3:1. Auch im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Es stand 7:6 für Sande, und das untere Paarkreuz konnte die Herbstmeisterschaft klar machen, was es in Person von Frank Black und Biele auch machte.

Frauen: Verbandsliga

Es sollte ein schöner Rückrunden-Abschluss für den TuS Sande II werden, hätte da die TuSG Ritterhude nicht etwas dagegen gehabt. So verlor das Quartett um Topakteurin Renska Rohlfs sein Heimspiel klar mit 3:8 und rutschte auf den fünften Platz ab (11:7). Dabei hatte der TuS einen perfekten 2:0-Doppelstart erwischt und spielte bis zum 3:3 gut mit. Jedoch gelang danach kein Erfolgserlebnis mehr, sodass nach nicht einmal drei Stunden Spieldauer die dritte Saisonniederlage feststand.

„Das Schöne ist aber, dass es in dieser Liga keinen absoluten Favoriten gibt und in Sachen Meisterschaft noch alles offen ist“, sagte Teamsprecherin Martina Krieger.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.