• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Tischtennis: Sander Frauen wollen Heimvorteil nutzen

29.11.2019

Jever /Sande Die Tischtennis-Hinrunde geht langsam in die heiße Phase. An diesem vorletzten Punktspiel-Wochenende des Jahres spielen in der Oberliga die Männer des MTV Jever am Sonnabend ab 15.30 Uhr zu Hause gegen den TSV Algesdorf. Parallel dazu empfängt in der Sporthalle des Mariengymnasiums die MTV-Reserve in der Landesliga um 14 Uhr zuerst die SF Oesede II und direkt im Anschluss um 18.30 Uhr den Oldenburger TB. Die Oberliga-Frauen des TuS Sande hingegen haben am Sonntag ab 11 Uhr den PSV Hildesheim in der Klaus-Bünting-Sporthalle zu Gast. Derweil erwarten die Landesliga-Frauen am Sonnabend ab 14 Uhr an gleicher Stätte den Oldenburger TB.

Männer: Oberliga

Gegen Algesdorf hat der MTV Jever in der letzten Saison nur einen Punkt geholt. Florian Laskowski springt am Sonnabend für den verhinderten Bennet Robben ein. „Trotzdem sehe ich uns als Außenseiter. Aber wir wollen möglichst den vierten Platz nach hinten absichern“, erklärt Pressesprecher Malte Stickel. In Lars Petersen haben die Gäste den bisher besten Spieler der Liga in ihren Reihen, und auch im mittleren Paarkreuz weisen die Gäste positive Bilanzen auf. Vorteile erhofft sich Jever vor allem unten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Landesliga

Die zweite Mannschaft des MTV Jever kann nach den Siegen des vergangenen Wochenendes gegen die beiden Ersten der Tabelle, Oesede und Oldenburg, ganz ohne Druck aufspielen. Björn Lessenich ist nicht dabei, ebenso Janto Rohlfs. „So sind wir natürlich absoluter Außenseiter“, erklärt Andreas Fries.

Frauen: Oberliga

Die gastgebenden Sanderinnen hoffen auf einen ähnlichen Verlauf wie in den letzten Wochen, als auf die Klatsche in Braunschweig ein Sieg gegen Oldendorf folgte. Wie in Braunschweig gab es zuletzt in Watenbüttel ersatzgeschwächt eine herbe Niederlage. Und gegen Hildesheim hoffen die Sanderinnen wie gegen Oldendorf wieder komplett spielen und punkten zu können. Hildesheim setzt auf eine ausgeglichene Mannschaft, in der alle Spielerinnen recht konstant punkten. Spitzenspielerin Elisa Füldner weist Zweitliga-Erfahrung auf, die junge Nummer zwei, Julia Schrieber, war zuletzt beim Top 48 der Mädchen noch auf Bundesebene aktiv.

Landesliga

Die zweite Sander Mannschaft möchte im letzten Hinrundenspiel gegen den OTB gerne den nächsten Sieg einfahren, um Verfolger Süderneuland unter Zugzwang zu setzen. Die Oldenburgerinnen stecken etwas überraschend im Abstiegskampf. Der TuS ist aber gewarnt: Die Gäste haben zuletzt ihren ersten Saisonsieg gefeiert und konnten zu Saisonbeginn den Süderneuländerinnen deren bisher einzigen Punktverlust beibringen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.