NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Tischtennis: Sander Männer zu Hause nur Außenseiter

04.11.2017

Jever /Sande An diesem Wochenende sind drei der klassenhöchsten Tischtennis-Teams aus Friesland in ihren jeweiligen Ligen im Einsatz.

Männer, Verbandsliga: An diesem Sonntag um 12 Uhr steht für das Sextett des TuS Sande ein schweres Heimspiel auf dem Programm. So gastiert der Fünftplatzierte TSV Lunestedt II in der heimischen Klaus-Bünting-Halle an der Berliner Straße. Die Gäste gehören zum erweiterten Favoritenkreis auf die Meisterschaft. Für den Tabellenvorletzten aus Friesland wird es daher schwer, etwas Zählbares aus dieser Partie mitzunehmen – aussichtslos ist dieses Unterfangen allerdings nicht, obwohl der TuS erneut nicht in Bestbesetzung antreten kann. So müssen die Sander weiterhin auf den verletzten Alexander Janssen verzichten und werden abermals mit Ersatz antreten.

Landesliga: Fällt an diesem Doppelspieltag für den MTV Jever II schon die Vorentscheidung um die inoffizielle Herbstmeisterschaft? Wahrscheinlich schon, denn nach der Partie am Sonnabend (15 Uhr) beim SV Molbergen steigt einen Tag später um 13 Uhr das Liga-Gipfeltreffen mit SF Oesede II. Die Osnabrücker sind mit 10:0 Siegen Klassenprimus und erwarten den Zweiten (10:2) aus Jever, der bislang nur gegen den Oldenburger TB verlor. Somit steht dem MTV ein spannendes und ebenso brisantes Wochenende bevor.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Frauen, Oberliga: Der aktuelle Tabellenführer TuS Sande (9:1 Punkte) feierte zuletzt einen tollen Heimerfolg im Spitzenspiel gegen SSV Neuhaus. Nun soll die Erfolgsgeschichte an diesem Sonnabend um 16 Uhr beim TSV Heiligenrode fortgeschrieben werden. Das TuS-Quartett geht als klarer Favorit in diese Begegnung. Die Diepholzerinnen haben über den Umweg der Relegation den Oberligaaufstieg realisiert und sind mit zwei Siegen bei drei Niederlagen in die neue Saison gestartet. Die Sanderinnen um Nummer eins Meike Fengler gehen mit dem Rückenwind von drei Siegen in Folge in diese Auswärtspartie und werden Heiligenrode gewiss nicht unterschätzen.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.