• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Tischtennis: Lokalmatadore nutzen Heimvorteil

16.11.2017

Jever Bei den Tischtennis-Bezirksmeisterschaften für Jugendliche und Schüler in Jever haben gleich mehrere Talente aus dem Tischtenniskreis Friesland/Wilhelmshaven die begehrte Fahrkarte zur Landesmeisterschaft gelöst. Ermittelt wurden unter der Regie von Turnierleiter Thorsten Hinrichs (MTV Jever) die neuen Bezirksmeister im Einzel und Doppel.

Der gastgebende MTV Jever stand mit 17 Sportlern an den Platten. Über die Qualifikation zur Landesmeisterschaft, die jeweils die vier Besten jeder Altersklasse im Einzel erzielten, freuten sich am Ende der C-Schüler Johannes Alexander Inden, die A-Schüler Mathis Kohne, Justus Lechtenbörger, Bennet Roben (alle MTV Jever), bei den Mädchen Sofia Stefanska (TuS Horsten) und Renska Rohlfs (TuS Sande) sowie die B-Schülerinnen Faustyna Stefanska und Hannah Detert (beide TuS Horsten). Mit dabei war auch die Schortenserin und A-Schülerin Heidi Xu, die ab dieser Saison beim Hundsmühler TV aktiv ist.

Vorab waren vom Tischtennis-Verband Niedersachsen (TTVN) zudem noch einige leistungsstarke Aktive für die Landestitelkämpfe nominiert worden. Dies sind bei den Jungen Janek Hinrichs, den B-Schülern Justus Lechtenbörger (beide MTV Jever), bei den A-Schülerinnen Sofia Stefanska, den C-Schülerinnen Faustyna Stefanska und den B-Schülerinnen Heidi Xu.

Zum Auftakt der zweitägigen Bezirkstitelkämpfe in Jever gaben bei den A-Schülern die Jungen des Niedersachsenliga-Tabellenführers MTV Jever den Ton an. In der Hauptrunde schied Samed Kocoglu aus. Für eine Überraschung sorgte Oliver Jürgens mit dem Sieg gegen den Mitfavoriten Hendrik Hicken (SuS Rechtsupweg). Im Viertelfinale folgte das Aus von Oliver Jürgens gegen Sören Dreier (SuS Rechtsupweg). Im Halbfinale standen drei Jeveraner. Justus Lechtenbörger setzte sich mit 3:1 Sätzen gegen Bennet Robben durch. Mathis Kohne gelang ein 3:0-Erfolg gegen Sören Dreier (SuS Rechtsupweg). Das Finale gewann Mathis mit 3:1 gegen Justus. Im Doppel landeten Justus Lechtenbörger/Bennet Robben auf dem Goldplatz. Samed Kocoglu/Oliver Jürgens und Mathis Kohne mit Joris Kasten (Oldenburger TB) schieden im Achtelfinale aus.

Bei den A-Schülerinnen schieden die noch jüngeren Hannah Detert und Faustyna Stefanska im Viertelfinale aus. Im Doppel harmonierten beide glänzend. Das stellten sie mit dem ersten Platz gegen die älteren Konkurrentinnen eindrucksvoll unter Beweis. Das Endspiel im Einzel gewann Carollin Willenborg gegen Heidi Xu.

Bei den C-Schülern freute sich Johannes-Alexander Inden (MTV Jever) über den Turniersieg. Er hatte sich zuvor im Viertelfinale gegen seinen Vereinskameraden Marcello Oglialoro durchgesetzt. In der Hauptrunde schied der Jeveraner Henrik Fries aus. Im Doppel landeten Johannes-Alexander und Marcello auf dem Bronzerang.

Die ersten Erfahrungen sammelten auch die C-Schülerinnen Leyla Oglialoro, Sophie Fries und Smilla Wittek (alle MTV Jever). Smilla und Sophie schafften im Doppel den Sprung ins Halbfinale.

In der männlichen Jugend musste Favorit Christian Mesler (MTV Jever) krankheitsbedingt passen. In der Hauptrunde schied Sebastian Kronsberg (MTV Jever) aus. Im Achtelfinale war für Frederik Wessel (Eintracht Sengwarden) und Erik Mast (MTV Jever) Endstation. Den Sprung ins Halbfinale verpasste Thorsten Grimm (Eintracht Sengwarden) gegen Philipp Kuhnert, den späteren Zweiten von der Spvg Oldendorf, nur knapp. Es siegte Finn Oestmann (TV Hude).

Im Doppel schieden im Achtelfinale Sebastian Kronberg/Erik Mast gegen die späteren Meister Philipp Kuhnert/Hendrik Bietendorf (Svpg Oldendorf) aus. Den Einzug ins Halbfinale schafften Grimm/Wessel.

Im Endspiel der weiblichen Jugend setzte sich Sofia Stefanska überraschend in drei Sätzen gegen Renska Rohlfs durch. Hinzu kam für Sofia der Titel im Doppel an der Seite von Linn Hofmeister (SV Wissingen). Dritte wurde Renska Rohlfs mit Lena Niekamp (SV Wissingen).

Bei den B-Schülern wurde Janto Rohlfs (SuS Rechtsupweg) seiner Favoritenrolle mehr als gerecht. Im gesamten Turnierverlauf gab er keinen Satz ab. Nicht vorn mitmischen konnten Lukas Kaiser (Heidmühler FC), Deniz Oglialoro, Moritz Roos und Carlo Krause (alle MTV Jever). Im Doppel sammelten Carlo/Moritz und Deniz/Lukas weitere Erfahrungen.

Bei den B-Schülerinnen gab Faustyna Stefanska nur einen einzigen Satz im gesamten Turnierverlauf ab. Das Vereinsduell hatte sie im Halbfinale auch glatt in drei Sätzen gegen Hannah Detert gewonnen. In den Gruppenspielen schieden Mia Rania Bellabiod (TuS Obenstrohe) und Lea Jaafer (MTV Jever) aus. Jule Maaß (Vareler TB) schaffte den Sprung in die Hauptrunde. Der Sieg im Doppel von Faustyna Stefanska/Hannah Detert war erwartet worden. Jule Maaß/Mia Rania Bellabiod hatten im Viertelfinale die Stärke des Siegerpaares erfahren.

Die Landesmeisterschaften folgen für die A/C-Schüler am 16./17. Dezember in Helmstedt. Die B-Schüler und Jugendlichen messen sich am 27./28. Januar in Salzhemmendorf auf Landesebene.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.