• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

MTV feiert fünften Titelcoup binnen sechs Jahren

12.02.2019

Jever Es ist vollbracht: Die Jungen des MTV Jever haben nach den Meisterschaften 2013, 2014, 2017 und 2018 bereits zum fünften Mal den Titel in Niedersachsens höchster Tischtennis-Liga in dieser Altersklasse perfekt gemacht! Schon drei Spiele vor dem Saisonende bewältigte das „Friesen-Power-Team“ sein Wochenend-Mammutprogramm dank 8:1- und 8:0-Heimsiegen gegen Hundsmühlen und Hannover sowie eines 8:3-Erfolgs in Lamstedt mit Bravour und ist damit nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen.

„Diesen Triumph hat sich das Sextett redlich verdient, denn die personelle Ausgangslage vor diesem Wochenende war erneut nicht rosig“, betonte Thorsten Hinrichs, Betreuer des Erfolgsteams und MTV-Spartenleiter in Personalunion: „Krankheiten und private Termine führten dazu, dass einiger logistischer Aufwand erforderlich war, der sich letztlich aber gelohnt hat. Ein Dank gebührt auch Ersatzmann Samed Kocoglu, der kurzfristig in zwei Partien einsprang und wertvolle Erfahrungen sammeln sowie einen Doppelsieg feiern konnte.“

Im Heimspiel gegen den Nachbarn Hundsmühler TV war die Ausgangslage klar: Der MTV wollte an seiner Favoritenstellung keinen Zweifel aufkommen lassen und wie im Hinspiel einen deutlichen Sieg feiern. Letztlich gönnte man dem Gast nur vier Satzgewinne, die zu einem Gegenpunkt langten. Am Ende stand ein eindrucksvoller 8:1-Sieg, der den Auftakt zu einem knallharten Samstag mit gleich zwei Partien darstellte.

Am Morgen ging es zum TSV Lamstedt: Bei den sympathischen Gastgebern kam erneut Samed Kocoglu zum Einsatz, außerdem ersetzte Hendrik Hicken den angeschlagenen Justus Lechtenbörger. Dem Spiel der Gäste tat dies kaum einen Abbruch, die MTV-Jungen kämpften aufopferungsvoll und hatten am Ende die Nase vorn.

Einen emotionalen Höhepunkt stellte dabei das bemerkenswerte 18:16 im fünften Satz von Mathis Kohne gegen einen starken Heinken dar, dieser Sieg stellte endgültige die Zeichen auf Sieg. Ganz stark agierte auch Erik Mast, der dem zuvor ungeschlagenen Akteur Vogel die erste Rückrunden-Niederlage beibrachte.

Mit dem 8:3-Sieg im Gepäck ging es nach Jever, um dort den TTC Helga Hannover zu empfangen. Erneut wurde rotiert, und das mit Erfolg, denn die Landeshauptstädter, die sich noch im Kampf um Platz fünf befinden, konnten nur zwei Satzgewinne verbuchen. Die Jeveraner wollten unbedingt bereits zu diesem frühen Zeitpunkt die Meisterschaft klarmachen, dieses gelang ihnen mit dem dritten 8:0-Sieg in der Rückrunde.

„Nach außen sieht dieser Titel-Triumph einfacher aus als er wirklich war“, betonte Thorsten Hinrichs: „Doch auch in den verbleibenden drei Saisonspielen werden wir versuchen, keine Wettbewerbsverzerrung zu betreiben und möglichst noch weitere Sieg folgen zu lassen.“

Für den MTV punkteten am Wochenende Hinrichs (4), Kohne (7), Lechtenbörger (2), Hicken (3), Mast (3) sowie die Doppel Kohne/Kocoglu, Hinrichs/Lechtenbörger, Kohne/Mast (2), Hinrichs/Hicken.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.