• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

MTV festigt Tabellenführung

10.10.2019

Jever Fünf Begegnungen, fünf Siege und dabei gerade einmal sieben Spiele abgegeben: Die Tischtennis-Jungen des MTV Jever führen auch in dieser Saison die Tabelle der U-18-Niedersachsenliga ohne Niederlage an. Am vergangenen Wochenende lieferte die Mannschaft beim Hundsmühler TV wieder eine starke Leistung ab – und blieb beim 8:0-Erfolg ohne einen einzigen Spielverlust.

Acht Duelle waren gespielt, auf der Uhr keine zwei Stunden verstrichen, da hatte der MTV bereits seinen nächsten Sieg eingetütet. Trotz des deutlichen Ergebnisses war Trainer Thorsten Hinrichs aber nicht vollends zufrieden. „Das 8:0 spricht zwar eine deutlich Sprache, aber es gibt immer Dinge, die man noch verbessern kann“, sagte er nach der Begegnung. „Die Jungs kennen sich aus dem Training in den Stützpunkten und wissen aus dem Effeff wie der andere spielt. Da bleibt es dann in manchen Situationen nicht aus, dass ein wenig die Ernsthaftigkeit verloren geht“, so Hinrichs.

Doppel noch „wacklig“

Besonders in den beiden Doppeln zu Beginn ließ der Tabellenführer noch Luft nach oben. Bennet Robben und Hendrik Hicken setzten sich in ihrem Spiel gegen Melvin Twele und Alexander Schwedes mit 3:1 (11:7, 11:6, 8:11, 12:10). Einen kompletten Fehlstart legten dagegen Mathis Kohne und Janto Rohlfs hin. Sie befanden sich im zweiten Doppel gegen Ngoc-Son Raming und Joris Kasten bereits im Hintertreffen (13:15, 11:8, 7:11), kämpften sich dann aber noch zurück (11:7, 11:5). „Hier waren wir noch etwas wacklig“, kommentierte Trainer Hinrichs den Auftritt seiner Schützlinge.

In den Einzeln lief es dann etwas besser. Bennet Robben (5:11, 13:11, 11:7, 11:6) und ein sehr souveräner Mathis Kohne (11:5, 11:5, 11:6) bauten die Führung weiter aus – und auch Rohlfs (11:8, 8:11, 12:10, 11:7) und Hicken (12:14, 11:5, 11:6, 11:8) gewannen ihre Spiele, wenn auch mit zwischenzeitlichem Satzverlust. Nachdem Kohne in seinem zweiten Einzel seinem Gegner erneut keine Chance gelassen hatte (11:6, 11:7, 11:3), machte Robben den Jeveraner 8:0-Erfolg mit seinem Sieg gegen Ngoc-Son Raming perfekt (11:8, 11:7, 8:11, 11:5).

Starke Konkurrenz

Die Tabelle führt der MTV mit 10:0 Punkten an, der TSV Watenbüttel und Hannover 96 haben aber zwei Partien weniger absolviert und können mit den Friesländern noch gleichziehen. „Besonders Hannover 96 ist extrem stark einzuschätzen“, meint Hinrichs. „Sie sind nominell besser besetzt als wir.“ Im nächsten Spiel am 20. Oktober empfängt sein Team aber zunächst einmal den TSV Lamstedt.

Sönke Spille Volontär, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.