• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

MTV Jever erleidet Rückrunden-Fehlstart

15.01.2019

Jever Ärgerlicher geht es kaum: Zwei 7:9-Niederlagen gab es für die Tischtennis-Spieler des MTV Jever zum Auftakt in die Oberliga-Rückrunde. Beim SC Marklohe verloren die Marienstädter am Sonnabend ebenso mit der geringstmöglichen Punktedifferenz wie am Sonntag beim TSV Algesdorf. „Zweimal 7:9 ist schon richtig bitter“, meinte dann auch Fabian Pfaffe, der als einziger Jeveraner in seinen Einzeln ungeschlagen geblieben war.

SV Marklohe - MTV Jever 9:7. Beim Tabellenzweiten waren es vor allem die Doppel, die die Entscheidung gegen den MTV brachten. Im Einzel kam Jever auf eine 7:5-Bilanz, 0:4 im Doppel allerdings stellten eine zu schwere Hypothek dar. Trotz des 0:4-Rückstandes nach drei Doppeln und Adrian Dugiels Niederlage gegen Florian Buch steckten die Gäste vor 110 Zuschauern nicht auf und glichen mit vier Erfolgen in Serie wieder aus.

Besonders spannend machte es dabei Florian Laskowski, der seinen ehemaligen Mannschaftskollegen Nikolai Marek mit 12:10 im fünften Satz bezwingen konnte. Janek Hinrichs musste sich dann allerdings Halbdistanzspieler Dennis Lau geschlagen geben, und im Duell der Topspieler fand Gintautas Juchna wie schon im Hinspiel kein Mittel gegen Florian Buch.

Beim Stand von 7:6 für Marklohe wurde es im unteren Paarkreuz geradezu dramatisch: Hinrichs gegen Andre Kamischke und Patrick Kohlrautz gegen Lau mussten jeweils nach 2:0-Satzführung in den fünften Durchgang und dort auch noch in die Verlängerung, einmal mit dem besseren Ende für Kamischke und einmal für Kohlrautz. Zum Abschluss setzte sich dann die Doppelmisere des MTV fort: Juchna und Pfaffe unterlagen gegen Buch und Marek nach gewonnenem ersten Satz mit 1:3.

Für den MTV punkteten: Juchna, Dugiel, Pfaffe (2), Laskowski, Kohlrautz (2).

TSV Algesdorf - MTV Jever 9:7. Für den aus privaten Gründen verhinderten Laskowski konnte anders als geplant doch kein Spieler der zweiten Mannschaft einspringen, dafür spielte Carsten Nagel aus der Vierten. In Algesdorf ging es von Anfang an sehr knapp zu, gleich fünf der ersten sechs Partien wurden erst im fünften Satz entschieden. Neben zwei Doppeln punktete Jever auch noch durch Gintautas Juchna nach 0:2-Satzrückstand gegen Jörn Petersen.

Ärgerlich für Adrian Dugiel: Der Abwehrspieler führte gegen Lars Petersen, die Nummer 81 der deutschen Rangliste, schon mit 2:0, verlor aber die nächsten drei Sätze jeweils mit nur zwei Punkten Differenz. Danach ging es hin und her. Nach einer 4:3-Führung geriet der MTV mit 4:7 in Rückstand, glich aber doch noch auf 7:7 aus bevor Ersatzmann Nagel erwartungsgemäß das 7:8 zulassen musste. Im Enddoppel waren dann die Petersen-Brüder Lars und Jörn zu stark für Juchna/Pfaffe, und der Fehlstart des MTV Jever in die Rückrunde war besiegelt.

Für den MTV punkteten: Juchna/Pfaffe, Hinrichs/Kohlrautz, Juchna, Pfaffe (2), Hinrichs, Kohlrautz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.