• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Tischtennis: MTV Jever II jubelt doppelt

06.11.2019

Jever Über ein „perfektes Wochenende“ freute sich Andreas Fries, nachdem sein MTV Jever II in der Tischtennis-Landesliga den Osnabrücker SC mit 9:4 und den SV Wissingen mit 9:5 besiegt hatte. Wichtige Erfolge für die MTV-Reserve, mit denen sie sich erstmal ins Mittelfeld vorschieben konnte.

Dem MTV standen sieben Spieler zur Verfügung, so dass er rotieren konnte. Gegen Osnabrück spielte Wilhelm Rieken an Position sechs und gegen Wissingen Erik Mast. Erstmals war Björn Lessenich aus der Schweiz angereist und nahm die Spitzenposition ein. Auch wenn es in seinen vier Einzeln nur zu einem Sieg gegen Osnabrücks Marian van Oy reichte – Fries war beeindruckt: „Wahnsinn, was Björn nach sieben Monaten Tischtennis-Pause ohne Training schon wieder gespielt hat.“

Sowohl gegen Osnabrück als auch tags darauf gegen Wissingen ging der MTV jeweils mit einer 2:1-Führung aus den Doppeln. Die Paarungen Hendrick Hicken/Andreas Fries und Volker Haltermann/Wilhelm Rieken gaben keinen Satz ab. „Wichtig, dass es im Doppel gut lief im Gegensatz zu den ersten beiden Spielen“, fand Fries.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Gegen Osnabrück erhöhte Jever II im Einzel auf 5:1, bevor der Aufsteiger doch noch mal auf 6:4 heran kam. Aber letztlich geriet der erste Saisonsieg der Friesen nicht mehr ernsthaft in Gefahr.

Anders als gegen Wissingen. Zwar führte der MTV auch 6:2, nach Erik Masts Niederlage gegen Nico Schmidtke gingen in der zweiten Einzelrunde aber alle Partien über fünf Sätze. Gut für die Gastgeber, dass sie drei der fünf Entscheidungsdurchgänge gewinnen konnten, denn Mast lag gegen Luke Schönhoff schon zurück, die Partie zählte aber nicht mehr. Fries: „Das war knapper als es aussieht.“

Insgesamt punkteten: Hicken/Fries (2), Haltermann/Rieken (2), Lessenich, Hicken (4), Fries (3), Haltermann (3) und Rohlfs (3).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.