• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

MTV Jever zementiert Rang fünf

03.04.2019

Jever Den fünften Platz in der Tischtennis-Oberliga hat der MTV Jever durch zwei Siege am Wochenende zementieren können. „Ein Erfolg, nachdem die letzten Spielzeiten zumeist mit einer ordentlichen Portion Abstiegskampf einhergingen“, bilanzierte Kapitän Malte Stickel nach dem 9:5 beim Badenstedter SC und dem 9:4 beim SC Hemmingen-Westerfeld.

Für beide Gastgeber ging es im Abstiegskampf noch um wichtige Punkte, während Jever sich im Niemandsland der Tabelle befindet. Die Friesländer gaben dennoch in Bestbesetzung Vollgas, um nicht unfair in den Kampf um den Klassenerhalt einzugreifen.

Die Badenstedter, die bis zum Wochenende noch ohne Punkte in der Rückrunde waren, wehrten sich deutlich stärker als im Hinspiel, das Jever mit 9:1 gewonnen hatte. Nachdem Gintautas Juchna/Fabian Pfaffe in den ersten Rückrunden-Spielen als Doppel eins nicht allzu erfolgreich waren, stellte der MTV seine Paarungen taktisch um.

Janek Hinrichs und Patrick Kohlrautz wurden – für die Gastgeber überraschend – als Doppel eins aufgeboten. Sie mussten sich zwar Jan-Helge Petri und Nathaniel Weber geschlagen geben, dafür punkteten jedoch Juchna und Adrian Dugiel als Doppel zwei und Pfaffe und Florian Laskowski als Doppel drei.

Im Einzel bereite dann Jan-Helge Petri dem MTV die größten Probleme. Klug agierend, bezwang Badenstedts Nummer zwei zunächst Juchna mit 3:2 und dann auch Dugiel klar mit 3:0. Insgesamt waren aber die Gäste ausgeglichener und stärker besetzt und setzten sich nach anfänglichem 2:3-Rückstand ab.

Auch gegen den zweiten Aufsteiger Hemmingen-Westerfeld geriet Jever am Sonntag nicht ernsthaft in Gefahr. Doppel eins und zwei wurden wieder etwas umgestellt, waren aber erfolgreich. Etwas überraschend unterlagen dafür Florian Laoskowski und Fabian Pfaffe den Routiniers Martin Scholz und Claus Gottschlich. Im Einzel mussten sich dann nur noch Laskowski knapp dem Abwehrspieler Guido Hehmann, Dugiel Stefan Schreiber und Kohlrautz Gottschlich geschlagen geben. Mit seinen Siegen über Hehmann und Scholz baute Fabian Pfaffe seine Rückrunden-Bilanz im mittleren Paarkreuz auf 11:0 Siege aus.

In Badenstedt punkteten für den MTV Juchna/Dugiel, Pfaffe/Laskowski, Juchna, Pfaffe (2), Laskowski, Hinrichs (2), Kohlrautz, bei Hemmingen-Westerfeld Juchna/Kohlrautz, Dugiel/Hinrichs, Juchna (2), Dugiel, Pfaffe (2), Laskowski und Hinrichs.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.