• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Tischtennis: MTV-Jungen bauen Heimserie im Spitzenspiel aus

07.11.2019

Jever In der Tischtennis-Niedersachsenliga setzt der MTV Jever mit seinem Jungenteam ein Ausrufezeichen nach dem nächsten. So erhöhten die Marienstädter mit dem ungefährdeten 8:2-Heimsieg gegen ein wahrlich gutes Gästeteam vom TSV Watenbüttel die Erfolgsbilanz der aktuellen Spielzeit auf 16:0 Punkte. „Noch eindrucksvoller wird die Bilanz, wenn man den Chronisten bemüht“, sagt Abteilungsleiter Thorsten Hinrichs: „Denn die letzte Heimniederlage des Titelverteidigers liegt jetzt bereits drei Jahre und sieben Monate zurück.“

Der MTV baute in der Partie gegen den bis zum Spitzenspiel ebenfalls verlustpunktfreien Verfolger auf Mathis Kohne, Hendrik Hicken, Janto Rohlfs und Erik Mast. Bereits die Doppel mit Siegen von Kohne/Mast und Hicken/Rohlfs (jeweils 3:1) legten den Grundstein. Als danach Kohne und Hicken in der oberen Hälfte siegreich blieben, war nur noch die Höhe des Sieges fraglich.

Doch die Partie stand weiterhin auf einem hohen Niveau, was auch an den unermüdlich kämpfenden Gästen aus Braunschweig lag. Diese kamen dann auch durch Bläsig gegen Erik Mast zu einem Viersatzsieg. Derweil hatte Rohlfs mit gutem Abwehrspiel bereits das 5:1 für den MTV besorgt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Einen weiteren Gegenpunkt musste dann noch Hicken zulassen, der im Duell Landesliga gegen Verbandsliga dem bei den Männern für Wolfenbüttel antretenden Jerominek 1:3 unterlag. Kohne, Rohlfs (der seinem Gegenüber die erste Saisonniederlage beibrachte) und Mast (der einen 0:2-Rückstand durch zunehmend sicheres Spiel umbog) besorgten dann den umjubelten 8:2-Endstand.

Die nächsten Aufgaben stehen Ende November in Hannover an, wenn es gleich in drei Partien um die Herbstmeisterschaft geht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.