• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

MTV-Jungen erobern Tabellenführung zurück

06.11.2018

Jever Das Jungen-Team des MTV Jever bleibt in der Tischtennis-Niedersachsenliga das Maß der Dinge. Durch die beiden Kantersiege gegen des Gäste des TSV Lamstedt (8:0) und TSV Watenbüttel (8:1) haben sich die Marienstädter die Tabellenspitze zurückerobert. Diese hatten sie – wie berichtet – am vorherigen Spieltag durch die erste Niederlage nach zuvor 47 Siegen in Folge kurzzeitig verloren, als sie ersatzgeschwächt im Spitzenspiel bei Arminia Hannover knapp mit 6:8 den Kürzeren zogen.

Nun stach bereits in der Partie gegen Lamstedt erneut die Doppelstärke der Gastgeber hervor, die in dieser Saison noch kein Doppel abgegeben haben. „Man hat den Eindruck, dass jede Kombination miteinander harmoniert“, freut sich Betreuer Thorsten Hinrichs. So spielten diesmal erstmals Janek Hinrichs und Mathis Kohne zusammen, die gegen das Spitzendoppel Heinken/Voß beim 11:1, 11:5, 11:5 eine beeindruckende Vorstellung ablieferten. Parallel gewannen auch Bennet Robben/Hendrik Hicken sicher 3:0, so dass bereits das erste Break geschafft war.

Nach einem 3:0 von Hinrichs zeigten die tapferen Gäste allerdings starke Gegenwehr, insbesondere der erkältungsbedingt angeschlagene Heinken erspielte sich gegen Kohne eine Führung, nutzte allerdings zunächst seine Matchbälle nicht, sodass der MTVer erst mit 12:10 im Entscheidungssatz die Oberhand behielt. In der unteren Hälfte musten sich Robben (3:0) und Hicken (3:1) strecken. Hinrichs und Kohne sicherten dann den Sieg, wobei Kohne das Kunststück fertig brachte, nach einem 0:2-Satzrückstand zurückzukommen und noch mit 3:2 zu gewinnen.

In der zweiten Partie gegen den TSV Watenbüttel galt es vor allem, die Spannung hoch zu halten. Die Gäste konnten ob einer über vier Stunden andauernden Partie in Hundsmühlen erst später anreisen, sodass das Spiel in Jever mit einstündiger Verspätung begann. Doch das MTV-Quartett – diesmal ging Erik Mast anstelle von Hendrik Hicken an die Tische – zeigte sich hellwach und sicherte sich das 2:0 in den Doppeln.

Hinrichs (3:0 gegen Rösch) und Kohne (3:2 gegen Jeronimek) bauten die Führung auf 4:0 aus. Erst danach kamen die Gäste zum Ehrenpunkt, den sie sich allerdings aufgrund ihrer guten Leistung auch redlich verdient hatten. Erik Mast hatte in einer intensiven Partie über fünf Sätze mit 6:11 das Nachsehen. Parallel setzte sich Robben durch. Danach sorgten Hinrichs und Kohne (jeweils 3:0) und Robben (3:1) für das schnelle Ende der Partie.

Trotz der Rückkehr an die Tabellenspitze blieb Thorsten Hinrichs realistisch: „In dieser Saison ist aufgrund der großen Leistungsdichte bekanntlich nahezu alles möglich.“ Erst Anfang Dezember, dann mit einem Koppel-Spieltag in Göttingen, greifen die Marienstädter Jungen wieder ins Punktspielgeschehen ein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.