• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Tischtennis-Oberliga: Jever hält Konkurrenten auf Distanz

05.02.2020

Jever Sieg und Niederlage gab es für den MTV Jever am Doppel-Heimspieltag in der Tischtennis-Oberliga. Dem Tabellenführer Oldenburger TB unterlag der MTV mit 1:9. Gegen die Übermannschaft der Liga war eine klare Niederlage aber eingeplant, so dass die Jeveraner durch das überraschend deutliche 9:2 gegen den TuS Lutten am Tag zuvor insgesamt eine positive Bilanz ziehen konnten. „Damit haben wir einen direkten Konkurrenten um die vorderen Plätze auf Distanz gehalten“, freute sich Pressesprecher Malte Stickel.

Bennet Robben hatte in beiden Spielen ausgesetzt. Gegen Lutten wurde er von Hendrik Hicken ersetzt, gegen den OTB von Janto Rohlfs.

In der Partie gegen Tabellennachbar Lutten schien sich im Doppel die Aussicht auf ein knappes Spiel noch zu bestätigen. Beide Einserdoppel siegten, und im Duell der beiden Doppel drei ging es über fünf Sätze. Dort standen Mathis Kohne und Patrick Kohlrautz in den Sätzen zwei und vier sowie in der zweiten Hälfte des fünften Durchgangs besser und sorgten somit für die 2:1-Führung der Gastgeber.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Danach lief es wie geschmiert für die Gastgeber. Oben gab es die Maximalausbeute von vier Siegen. Hatten im Hinspiel sowohl Adrian Dugiel als auch Fabian Pfaffe noch gegen den jungen Agnius Kacerauskas, schon im letzten Jahr einer der besten Spieler der Liga, noch verloren. Zeigten sich die Jeveraner gegen den Linkshänder nun gut vorbereitet. „Ich bin von Coach Patrick Smit hervorragend eingestellt worden. Vor allem die Aufschläge habe ich diesmal gut retourniert“, erklärte Pfaffe.

Nur Mathis Kohne musste gegen Kristof Sek zwischenzeitlich noch den Gegenpunkt zum 5:2 zulassen. Danach aber machte Jever den Sack zu. Dabei zeigte sich auch Hicken bei seinem Oberliga-Debüt ganz abgezockt und besiegte den Ex-Jeveraner Audrius Kacerauskas mit 3:1.

„Durch den Sieg konnten wir das Spiel gegen den OTB ohne jeglichen Druck angehen“, erklärte Stickel. Gegen den hochkarätig besetzten designierten Meister sorgten dann Janek Hinrichs und Mathis Kohne immerhin früh für den Ehrenpunkt. Sie gewannen 3:2 gegen Justus Lechtenbörger (der in der Jugend selber für den MTV in der Niedersachsenliga spielt) und Jona Pade (der von 1998 bis 2001 auch noch im Trikot des MTV aktiv war). Mehr war aber für Jever nicht zu holen.

Insgesamt punkteten am Doppelspieltag: Dugiel/Pfaffe, Kohne/Kohlrautz, Kohne/Hinrichs, Dugiel (2), Pfaffe (2), Hinrichs, Kohlrautz und Hicken.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.