• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Jeveraner Aufholjagd bleibt unbelohnt

19.03.2019

Jever Zum zweiten Mal in dieser Saison hat der MTV Jever den favorisierten TuS Lutten zwar ärgern, aber nicht stürzen können: Wie im Hinspiel unterlag der Tischtennis-Oberligst nun auch in Lutten mit 6:9. Ein Angriff auf das Spitzenquartett scheint damit nicht mehr möglich, aber auch nach unten hat Jever weiter genügend Abstand.

„Ein möglicher Punktgewinn ist in der ersten Einzelrunde vergeben worden“, erklärte Jevers Team-Betreuer Malte Stickel. Ohne den kurzfristig verhinderten Punktegaranten Fabian Pfaffe musste der MTV in die Partie gehen, erwischte aber dennoch einen guten Start. Gintautas Juchna/Adrian Dugiel besiegten Audrius Kacerauskas/Marvin Schlicker, während sich Janek Hinrichs/Patrick Kohlrautz gegen Kristof Sek/Jan Vodde durchsetzten. Lediglich Florian Laskowski und Ersatzmann Carsten Nagel mussten sich nach gewonnenem ersten Satz Luttens Spitzendoppel Agnius Kacerauskas/Rimas Lesiv geschlagen geben.

Dann allerdings ging erst mal nichts mehr bei den Gästen. Durch sechs Niederlagen in Folge wurde aus der 2:1-Führung ein 2:7-Rückstand. Immerhin ließen die Jeveraner aber die Köpfe nicht hängen und kämpften weiter – zu Beginn der zweiten Runde auch durchaus mit Erfolg.

Juchna ließ Agnius Kacerauskas in drei Sätzen keine Chance und fügte seinem litauischen Landsmann dessen erst fünfte Saisonniederlage zu. Dugiel kämpfte sich gegen Lesiv in fünf Sätzen zum Sieg, und Laskowski verkürzte gegen den langjährigen Jeveraner Audrius Kacerauskas sogar auf 5:7. Als dann auch noch Hinrichs gegen den zweiten Ex-MTVer, Kristof Sek, mit 2:0 in Führung ging und am Nebentisch Kohlrautz kurzen Prozess mit Schlicker machte, schien die Partie zu kippen.

Hinrichs musste sich dann aber doch dem immer stärker werdenden Sek geschlagen geben. So hätte es eines Sieges von MTV-Ersatzmann Nagel gegen Vodde bedurft, um ins Enddoppel zu kommen. Doch dem Bezirksliga-Spieler gelang nur ein Satzgewinn.

Für Jever punkteten: Juchna/Dugiel, Hinrichs/Kohlrautz, Juchna, Dugiel, Laskowski, Kohlrautz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.