• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Tischtennis: Oberligist MTV Jever gelingt Heim-Auftakt nach Maß

20.10.2020

Jever Mit 8:4 haben alle friesländer Tischtennis-Teams, die in den höheren Ligen aktiv waren, ihre Spiele gewonnen. „Wir schieben uns damit auf den sechsten Rang, gleichzeitig konnten wir Arminia distanzieren“, freute sich Malte Stickel über den ersten Saisonsieg von Jevers Oberliga-Mannschaft in Hannover. „Das lief alles sehr gut für uns“, erklärte Andreas Fries aus der Landesliga-Mannschaft des MTV nach dem Erfolg beim TV Dinklage. Die Landesliga-Frauen des TuS Sande II wollten sich beim SV Wissingen III besser präsentieren als bei der Niederlage gegen deren Zweite. „Das hat geklappt“, sagte Martina Krieger.

Im ersten Oberliga-Heimspiel gelang dem MTV Jever der erste Sieg. Bei den Gästen fehlten Umut Emre Bassan und Yuma Gao, bei Jever ersetzte Janto Rohlfs Florian Schweizer (geb. Laskowski). Mathis Kohne musste sich dem starken Abdulaziz Anorboev nach einer 2:0-Führung noch geschlagen geben, danach zog der MTV aber davon. Der wieder bärenstarke Adrian Dugiel dominierte Anorboev fast nach Belieben schon zum 6:1. Zwar ging nun das ein oder andere knappe Spiel an Hannover, Janek Hinrichs und Patrick Kohlrautz brachten den Erfolg aber sicher nach Hause. „Mit ihm, Bennet Robben und Hendrik Hicken haben wir drei Hoffnungsträger in der Hinterhand, die in der Oberliga punkten können“, freute sich Stickel über den Auftritt von Janto Rohlfs.

Schon früh hatte Jever II den Sieg in Dinklage gesichert. „Das hat natürlich für Entspannung gesorgt, wobei die Spiele schon umkämpft waren“, meinte Andres Fries. Mit 8:1 ging die MTV-Reserve in Führung, dabei hatte sich nur Carsten Nagel Marvin Bröing geschlagen geben müssen. Dass Dinklage noch Ergebniskosmetik betreiben konnte, war angesichts der Tabellenführung leicht zu verkraften.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Spannender war die Partie der Frauen von Sande II beim SV Wissingen III mit seinen drei Materialspielerinnen. Nach ausgeglichener ersten Runde waren in Runde zwei Martina Krieger und Stefanie Gichtbrock wieder erfolgreich. Unten schaffte dann Melina Gautzsch gegen Antitop-Spielerin Sabine Kameier das Break in fünf engen Sätzen. In Runde drei waren die drei Sanderinnen wieder erfolgreich, wähend Meike Memmen etwas unglücklich agierte und ohne Sieg blieb.

Für den MTV I punkteten Dugiel (2), Pfaffe, Hinrichs (2), Kohlrautz (2), Rohlfs, für den MTV II Robben (2), Hicken (2), Rohlfs (2), Fries, Haltermann und für Sande II Gichtbrock (3), Krieger (3), Gautzsch (2).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.