• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

JFV zieht positive Bilanz für abgelaufene Saison

30.06.2017

Varel Auf eine erfolgreiche Saison 2016/2017 kann der JFV Varel zurückblicken. Mit zehn Mannschaften sind die Vareler in die Saison gestartet und mit neun Mannschaften hat man sie beendet. Nur die A 2 musste der JFV wieder vom Spielbetrieb zurückziehen.

In der neuen Saison 2017/2018 startet Varel sogar mit elf Mannschaften, obwohl der Tus Varel sich zum Ende der Saison vom JFV getrennt hat. „Mit der Situation müssen wir klar kommen“, erklärt der stellvertretende Vorsitzende Hartmut Ehmen. Und das tun sie: Der JFV wird kommende Saison mit zwei A-Junioren, zwei B-Junioren, drei C-Junioren und vier D-Junioren an den Start gehen. Sogar aus dem näheren Umfeld um Varel verzeichnet der JFV Zuwachs.

Die A-Junioren um das Trainergespann Andreas Bunge, Andreas Freiheit und Tom Gomille erreichten in der Bezirksliga einen guten fünften Platz und schieden im Bezirkspokal erst im Halbfinale im Elfmeterschießen (11:10) gegen die SG Emstek/Höltinghausen aus.

Einen guten dritten Platz erreichte die B-Junioren um das Trainergespann Uwe Brock und Heino Jochens. Die B 2 um Jasmin Drieling wurden Vierter. Die C-Junioren um Marc Görlich erreichten den siebten Rang und die C 2 um das Trainergespann Yannik und Peter Liebig wurden sogar Meister in der Kreisliga und Pokalsieger im Kreispokal. Im Finale gewann die Vareler mit 1:0 gegen die Mannschaft von der JSG Sande/Gödens. Torschütze zum goldenen Tor war Andi Tafani. Mit Platz sechs endete die Saison für die C 3 um Coach Kevin Lindemann.

Bei den D-Junioren kam die D 1 auf Platz drei, die D 2 fand sich auf dem zweiten Platz wieder und auch die D 3 konnte sich über den zweiten Tabellenplatz freuen. Alle Mannschaften haben einen Tabellenplatz in der oberen Hälfte erreicht. „Das war eine sehr positive Saison für uns und das zeigt, dass die Entwicklungsspirale weiter nach oben geht“, freut sich Ehmen. „Der JFV ist eine Bereicherung für Varel.“

Wer noch nicht weiß, wo er in der nächsten Saison spielen will, ist beim JFV Varel herzlich willkommen, heißt es vonseiten der Verantwortlichen. Man wolle nicht nur den Leistungssport fördern, sondern ebenso den Breitensport. Denn auch dieser sei sehr wichtig, gibt der stellvertretende Vorsitzende an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.