• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Handball: JMSG wirft sich an die Spitze

08.10.2015

Varel /Oldenburg Mit unterschiedlichem Erfolg haben Frieslands Nachwuchs-Handballer auf Landesliga-Ebene den vergangenen Spieltag bestritten.

A-Jungen: Obwohl die Mannschaft nur mit neun Spielern antrat, hat die JMSG Varel/Oldenburg auch ihr drittes Saisonspiel gewonnen und damit die Tabellenführung erobert. Die Spielgemeinschaft setzte sich mit 33:26 (17:13) in der heimischen Brandsweg-Sporthalle in Oldenburg gegen die TSG Burg Gretesch durch.

Die Gastgeber hatten rasch rasch mit 3:0 geführt und verteidigten diesen Vorsprung bis zur Halbzeit. Doch die Trainer Peter Kalafut und und Benjamin Storz waren insbesondere mit der Defensivarbeit nicht zufrieden. Unkonzentriertheiten ermöglichten dem Gegner mehrere einfache und schnelle Tore.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach der Pause kam Burg Gretesch mehrmals bis auf zwei Tore heran, doch die JSMG besann sich ihrer Stärken. Im Tor erwischte Lukas von Lienen einen starken Tag. Im Angriff sorgte Jan-Niklas Wiedenhöft für einfache Tore, während Sven Riederer als Vorbereiter und treffsicherer Schütze glänzte.

JMSG: von Lienen - Hullmann 1, Ahlers 1, Hauck 4, Riederer 12, Wiedenhöft 14, Stührenberg 1, Hesse.

B-Jungen: Die HSG Varel-Friesland hat im vierten Saisonspiel die dritte Niederlage hinnehmen müssen. Das Team des jüngeren Jahrgangs unterlag bei der HSG Nordhorn klar mit 23:36 (11:18). Nur bis zur 20. Minute (11:13) hatten die Vareler die Partie offen gestalten können. Durch eine Rote Karte gegen Joshua Peters (19.) fehlte der Mannschaft von Trainer Ralf Koring eine wichtige Alternative.

So zogen die Nordhorner bis zur Pause bereits auf sieben Treffer davon. Nach dem Seitenwechsel rannten die Gäste immer diesem Rückstand hinterher und mussten die Nordhorner in der Schlussphase noch weiter davonziehen lassen.

„Die Jungs haben diesmal die Einstellung nicht richtig gefunden“, bedauerte Koring und ärgerte sich über die 36 Gegentore, die die 3:2:1-Abwehr zugelassen hatte. „Das ist natürlich zu viel – daran werden wir arbeiten.“

C-Jungen: Das Team der HG Jever/Schortens feierte mit dem 29:22 (15:11)-Erfolg beim TuS Bramsche den ersten Saisonsieg. HG-Trainer Axel Wolf bemängelte in der Pausenansprache die mangelnde Chancenverwertung sowie die Laufbereitschaft seiner Schützlinge. In der zweiten Halbzeit legten seine Spieler dann einen Zahn zu und warfen beim Stande von 19:16 vier Tore in Folge zur vorentscheidenden 23:16-Führung.

HG Jever/Schortens: Meinen - Feldmann 6, de Jonge 1, Albers, Höfer, Rottmann 8, Meinke 5, Lohner, Paulsen 2, Meyer, Janßen 2, Niekrens 5.

C-Mädchen: Durch den 20:16-Erfolg beim SC Ihrhove kletterten die Spielerinnen der HG Jever/Schortens auf den dritten Tabellenplatz hinter dem VfL Oldenburg (8:0 Punkte) und der JSG Wilhelmshaven (6:2). Das HG-Team weist nun 6:4 Zähler auf.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.