• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Junioren zeigen Talent am Ball

28.01.2016

Zetel Der 4. Wehde-Cup des FC Zetel hat wieder alle Erwartungen erfüllt. Am Wochenende vor dem traditionellen Klinker-Cup (26. bis 31. Januar) bewies der Fußball-Nachwuchs bei den E-, F- und G-Junioren in der Zeteler Großraumsporthalle, dass auch sie schon mit dem Ball umgehen können.

Rundum zufrieden waren Jugendleiter Torsten Peters und Turnierchef Andreas Wilke nach zwei ereignisreichen Tagen. „Die Zuschauer haben faire, spannende und torreiche Spiele zu sehen bekommen – da machen sich die größeren Tore doch bemerkbar“, ergänzten die beiden Verantwortlichen. Das Konzept mit einem sprungreduzierten Futsal-Ball spielen zu lassen, habe sich bewährt: „Es gab viel mehr Kombinationen als früher und kein wildes Gebolze.“ Sehr zur Freude der Veranstalter gab es keine Verletzungen sowie viel Lob von den angereisten Mannschaften und den dazugehörigen Fans.

Erneut den Siegerpokal bei den E-Junioren sicherte sich der SC Borgfeld durch einen knappen 2:1-Finalsieg gegen den VfL Oldenburg. Dritter wurde der Nachwuchs des Blumenthaler SV Dank eines 4:3-Erfolges im kleinen Finale gegen den SV Wittmund. Die weiteren Plätze belegten TuS Horsten, FC Zetel, SG Sande/Gödens und die SG Halsbek.

Bei den F2-Junioren jubelte der STV Voslapp nach dem 2:0-Erfolg im Endspiel gegen den TuS Esens am lautesten. Dritter wurde der Bundesliganachwuchs von Werder Bremen vor der SG Halsbek. Die Lokalmatadoren des FC Zetel mussten sich im Spiel um Platz fünf knapp mit 1:2 gegen den BV Bockhorn geschlagen geben. Platz sieben belegte eine Mixed-Mannschaft aus allen Teilnehmern vor dem TuS Sillenstede. Das Mixed-Team war aufgrund der kurzfristigen Absage einer Mannschaft spontan aus allen Teams gebildet worden und wurde abwechselnd von allen Trainern gecoacht.

In der F1-Jugend konnte der VfL Oldenburg seinen Titel vom Vorjahr in einem umkämpften Finale – am Ende 3:2 im Neunmeterschießen – gegen den SC Weyhe verteidigen. Der gastgebende Zeteler Nachwuchs belegte Rang drei mit einem glatten 4:0-Sieg gegen den VfR Wardenburg. Dahinter reihten sich der BV Bockhorn auf Platz fünf, der Heidmühler FC auf Platz sechs, der FSV Westerstede auf Rang sieben und der STV Voslapp auf Platz acht ein.

Bei den Jüngsten, den G-Junioren, setzte sich Werder Bremen im Finale mit 3:0 gegen den STV Voslapp durch. Rang drei belegte der BV Bockhorn vor dem TV Neuenburg, der SG Halsbek, FC Zetel I, SV Tungeln und FC Zetel II.

„Vor allem die spontane Bildung der Mixed-Mannschaft hat gezeigt, dass es bei allem Ehrgeiz um den Spaß am Fußball geht“, sagte Peters verweisend auf die jüngsten Ausschreitungen bei einem Jugendturnier in Hamburg und ergänzte: „Unter solchen Voraussetzungen macht es Spaß, ein solches Turnier zu organisieren.“ Dabei sei es für die Verantwortlichen des FC Zetel schon eine ziemlich anspruchsvolle Aufgabe, neben dem Klinker-Cup für Erwachsene eine zweite Großveranstaltung für Jugendliche innerhalb von einer Woche auf die Beine zu stellen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.