• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 29 Minuten.

Corona-Pandemie
Oldenburg wird Hochinzidenzkommune – das sind die möglichen Folgen

NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Geräteturnen: Kampfrichter-Ausbildung stößt auf große Resonanz

25.02.2017

Friesland Das Interesse an einem Ausbildungsangebot für den Erwerb der Kampfrichter-Lizenz (D-Ebene) im Gerätturnen der Frauen war enorm. Mit einer so hohe Beteiligung von 26 Teilnehmerinnen aus den Vereinen GG Roffhausen, TuS Westerloy, TuS Oestringen, TuS Zetel, TuS Sande und MTV Jever hatte der Turnkreis Friesland Wilhelmshaven im Vorfeld nicht gerechnet. Die Verantwortliche für die Organisation und Ausbildung, Frieslands Oberturnwartin, Jeanette Weigert, zeigte sich entsprechend erfreut.

„Es war die richtige Entscheidung, dieses Ausbildungsangebot in Friesland-Wilhelmshaven anzubieten. So stehen zum Einen wieder mehr dringend benötigte ausgebildete Kampfrichter zur Verfügung und auch die Kampfrichter mit bestehender Lizenz konnten ihr Wissen erneut prüfen und bestätigen lassen“, sagte Weigert. Denn die seien zur Gewährleistung einer sportlich fairen, korrekten und zügigen Benotung im Wettkampf unabdingbar: „Eine gute Ausbildung bildet schließlich die solide Grundlage für eine so wichtige Funktion.“ Und deshalb erstreckte sich die Ausbildung über vier Tageslehrgänge, orientiert an den Vorgaben des Landesfachausschusses Gerätturnen Frauen im Niedersächsischen Turnerbund (NTB).

Zu Beginn des Lehrganges lag ein ordentliches Stück Arbeit sowohl vor den Teilnehmerinnen als auch vor den Referenten Verena Mielke (Bezirksfachwartin Kampfrichterwesen Weser Ems) und Jeanette Weigert. Es galt, nicht nur die theoretischen, in Teilen sehr komplexen Grundlagen des (inter)-nationalen Wertungskataloges inklusive der zugehörigen Symbolschrift zu vermitteln, sondern auch die praktische Ausübung des Abzuges von Ausführungs- und Technikfehlern zu schulen. Die Inhalte der Ausbildung bezogen sich auf das Wettkampfprogramm des Deutschen Turnerbundes (DTB), insbesondere auf die Pflichtübungen P 1 bis P 7.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Weigert: „Das Engagement der Lehrgangsteilnehmerinnen war durchweg bis zum Schluss der Ausbildung spürbar, das Resultat am Ende fiel entsprechend positiv aus.“

Die Prüfung bestanden haben Nina Fries, Michelle Boysen, Johanna Szlezak, Lara Terhardt, Hannah Will, Nicola Otten, Karin Bode, Jasmina Waschek, Jennifer Hufnagel, Hannah Janßen, Finja Kaiser (alle MTV Jever), Fabienne Schulz (Verlängerung/Auffrischung), Lina Vermaßen, Susen Riediger, Jamie Baack (alle TuS Oestringen), Sonja Kühn (TuS Sande), Dorit Oetje, Meike Bredehorn, Joy Bredehorn, Laura Baumann, Daniela Haack (alle TuS Westerloy).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.