• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Karateka reißen Publikum mit

18.03.2015

Schortens Yin und Yang, Ruhe und Spannung, traditionelle asiatische Klänge und laute Kampfschreie: Noch bevor sich die Nominierten bei Frieslands Sportlerwahl 2014 ihren verdienten Applaus für die herausragenden Leistungen im vergangenen Jahr abholen konnten, wurden sie und alle anderen Gäste aus Sport und Politik am Montagabend bei der Sportlerehrung im Bürgerhaus Schortens in die Welt der Kampfkunst Karate entführt. Dabei beeindruckten Jörg Auffarth und Moritz Roth vom JV Bockhorn ihre Zuschauer mit zwei spektakulären Darbietungen.

Los ging es mit einem choreografierten Kampf mit Faustschlägen und Fußtritten, bei dem die Dynamik, Schnelligkeit und Ästhetik in der Bewegung im Vordergrund stand. Ruhige synchrone Bewegungen wechselten immer wieder mit artistischen Aktionen und Flugeinlagen ab.

Dabei zeigten die beiden Karateka aus der friesischen Wehde, dass sie zu Meistern ihres Faches gehören. So hatte sich Jörg Auffarth (norddeutscher Meister, deutscher Vizemeister und Shotokan-Europameister in der Alterskategorie über 40 Jahre) erst am Wochenende den Landesmeistertitel in der Ü 40 gesichert. Moritz Roth (norddeutscher Meister in der Leistungsklasse) löste bei diesen Landestitelkämpfen durch seinen vierten Platz in der Leistungsklasse ebenfalls die begehrte Fahrkarte zu den deutschen Meisterschaften.

Bei der Sportlerehrung zeigte Auffarth zudem seine Finalkata „Unzu“ von der Shotokan-EM, mit der er seinen Titel geholt hatte. Die Kata, eine Jahrhunderte alte Tradition des Karate, ist der Kampf mit einem imaginären Gegner. „Unzu“ bedeutet aus dem Japanischen übersetzt, „die Leichtigkeit der Wolken“.

„Eine der technisch anspruchsvollsten Katas des Karate“, sagte Auffarth, der auch bei Frieslands Sportlerwahl schon einmal nominiert war und dort 2012 Dritter wurde. „Die Schwierigkeit zeige sich in der Koordination von Armen, Beinen und Hüfteinsatz.“ So wechselten sich auch in Schortens explosionsartige Bewegungen mit ruhigen Passagen ab. Die Gäste zeigten sich begeistert und spendeten lang anhaltenden Beifall.

Henning Busch
Lokalsport
Redaktion Friesland
Tel:
04451 9988 2510

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.