• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Katzky-Elf feiert gegen SV Meppen II ersten Dreier in 2015

28.04.2015

Neuenwege Der Knoten ist geplatzt: Die Oberliga-Fußballerinnen des TuS Büppel haben am Sonntag in einer abwechslungsreichen Partie auf hohem Niveau den SV Meppen II verdient mit 4:2 (2:0) besiegt und damit den ersehnten ersten Dreier in diesem Jahr eingefahren. Zugleich verdrängte das Team von TuS-Trainer Uwe Katzky die Gäste aus dem Emsland wieder vom vierten Tabellenplatz.

Zwar hatte der Unterbau der Meppener Zweitligamannschaft die ersten Minuten des Spiels bestimmt, den 1:0-Führungstreffer erzielten allerdings die Gastgeberinnen: Annika Fittje traf aus spitzem Winkel mit einem strammen Schuss über die gegnerische Torhüterin hinweg (8.). Der Treffer brachte Büppel besser ins Spiel, und Angelina-Michelle Wunder konnte im Nachsetzen das 2:0 erzielen (28.). Kurz vor der Pause gab es einen unberechtigten Freistoß für Meppen, den Büppels Torhüterin Jürina Kocks glänzend parierte und sich danach auch noch in den Nachschuss warf.

Nach dem Seitenwechsel drückten die Meppenerinnen dann auf den Anschlusstreffer. Dieser fiel in der 55. Minute. Doch zeigte sich der TuS relativ unbeeindruckt und erhöhte nur drei Minuten später durch einen von Fittje gut abgeschlossenen Konter auf 3:1.

Aber auch Meppen konterte erneut und verkürzte recht schnell auf 2:3 (60.). „Von da an entbrannte ein heißer Kampf um jeden Zentimeter des Platzes“, berichtete Katzky. „Aber insbesondere Caroline Barr und Mareike Müller in unserer Innenverteidigung fingen nun jeden Ball ab und leiteten immer wieder gefährliche Konter ein.“

Auch Lisa Watermann und Ann-Kathrin Wehmeyer im Mittelfeld spielten gefährliche Bälle nach vorne. Einen dieser Konter konnte Franziska Simon dann schließlich zum umjubelten 4:2-Endstand verwerten (78.), nachdem sie sich im Zweikampf entschlossen hatte durchsetzten können. Danach steckte der Gast aus Meppen sichtbar auf.

„Das war ein Spiel ganz nach meinem Geschmack“, bilanzierte Katzky zufrieden. „Hinten relativ sicher stehen und vorne mit zwei schnellen Spitzen die gegnerische Abwehr durcheinanderwirbeln. Solche Spiele machen mich stolz auf meine Mannschaft, denn diese hat heute gezeigt, was in ihr steckt.“

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.