• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball-Kreisliga: Kellerduell steigt beim TuS Obenstrohe II

28.10.2011

FRIESLAND Am 13. Spieltag der Fußball-Kreisliga dürften auch die Blicke der friesländischen Fans auf die Wesermarsch gerichtet sein. Dort empfängt der Tabellenzweite 1. FC Nordenham am Sonntag um 15 Uhr den aufstrebenden TSV Abbehausen. Die Gastgeber haben noch ein Hühnchen mit dem TSV zu rupfen, denn die Abbehausener vermasselten dem 1. FCN in der vergangenen Saison den Aufstieg in die Bezirksliga. 6:0 hieß es kurz vor dem Saisonende im Derby für Abbehausen. Der TuS Varel wurde Meister und stieg auf.

TuS Obenstrohe II – FC Nordsee Hooksiel (Anpfiff: Sonntag, 12.30 Uhr, Plaggenkrugstraße): Im absoluten Kellerduell des Tages zählt nur ein Sieg für die Gastgeber, will man sich näher ans untere Mittelfeld der Tabelle herankämpfen. TuS-Trainer Heiko Eilers war bislang mit der spielerischen Leistung seiner Mannschaft zufrieden. Nur der schwache Abschluss seiner Spieler schmeckte dem Obenstroher Coach gar nicht. Elf Tore in elf Spielen sprechen eine deutliche Sprache (Schiedsrichter: Robin Melzer, Kai Vollmer, Mario Lorenz).

FC Zetel – Rot-Weiß Tettens (Anpfiff: Sonntag, 15 Uhr, Eschstadion): Nach der 0:1-Heimniederlage gegen den HFC II rechnet Rot-Weiß-Trainer Jakob Schulze in Zetel mit einer schwierigen Partie. „Das wird nicht einfach. Der Wille zum Sieg ist aber da“, so Schulze. Gewinnen wollen auch die Gastgeber, die höchstwahrscheinlich wieder auf einen prall gefüllten Kader zurückgreifen können. „Wir müssen gewinnen“, sagt TuS-Trainer Thomas Hasler (Schiedsrichter: Thomas Müller, Steffen Blohm, Hendrik Blohm).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Heidmühler FC – Rot-Weiß Sande (Anpfiff: Sonntag, 15 Uhr, Klosterpark): „Nach dieser Leistung unserer Mannschaft muss man Angst haben“, schimpfte Sandes Trainer Andreas Horn über die mangelhafte Leistungsbereitschaft seiner Spieler beim 2:0-Heimsieg gegen Obenstrohe II vor einer Woche. „Ich fahre nicht zuversichtlich nach Heidmühle, zumal es dort nicht einfach ist zu spielen“, so Horn. Wollen die Gäste aber weiter ein Wörtchen im Meisterkampf mitreden muss diese Hürde überwunden werden (Schiedsrichter: Nils Möhlmann, Pascal Frerichs).

SG WangerlandAT Rodenkirchen (Anpfiff: Sonntag, 15 Uhr, August-Hinrichs-Straße): Die Wangerländer, zurzeit Tabellenneunter mit 14 Punkten, sind nach dem 5:2-Erfolg vor einer Woche in Hooksiel gegen Rodenkirchen in der Favoritenrolle. Dennoch sollte die SG den Gast aus der Wesermarsch nicht unterschätzen, das bekam Titelaspirant SV Gödens beim 3:3-Unentschieden 45 Minuten deutlich zu spüren (Schiedsrichter: Dominic Rölke, Fridolin Sommer, Nico Weickert).

SV Gödens – BV Bockhorn II (Anpfiff: Sonntag, 15 Uhr, Sanderahmer Straße): Sandes Trainer Rainer Hotopp hat Respekt vor dem Aufsteiger aus Bockhorn. „Das wird kein Zuckerschlecken“, gibt der SV-Coach zu und hat dabei sicherlich noch die katastrophalen ersten 45 Spielminuten seiner Mannschaft beim Auftritt in Rodenkirchen vor Augen, als sein Team eine grottenschlechte Leistung ablieferte und zur Pause 0:3 hinten lag. „Wenn wir oben dran bleiben wollen, müssen wir Bockhorn schlagen, So einfach ist das“, sagt Hotopp (Schiedsrichter: Peter Labuda, Marcel Freiheit, Tobias Zahn).

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.