• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Jever-Fun-Lauf: Kenianerin Gichia will Streckenrekord angreifen

07.08.2015

Schortens Der 29. Jever-Fun-Lauf am Sonnabend, 15. August, lockt neben vielen Amateuren auch wieder Läuferinnen und Läufer der absoluten Weltklasse zum Zehn-Meilen-Lauf nach Schortens. Chef-Organisator Rudi Budweg und sein Team haben wie in den Vorjahren ganze Arbeit geleistet. Sollten die äußeren Bedingungen mitspielen sind neue Streckenrekorde durchaus im Bereich des Machbaren.

Tabitha Wambui Gichia aus Kenia, Sieger 2011 und 2013, will eine neue Bestmarke aufstellen. „Im Herbst letzten Jahres hat sie ihr zweites Kind bekommen. Seit dem Frühjahr bereitet sie sich akribisch auf Schortens vor“, weiß Budweg. „Ihr Ziel ist in diesem Jahr der Streckenrekord.“ Dieser wird noch von Peninah Arusei aus Kenia mit einer Zeit von 52:30 Minuten aus dem Jahre 2007 gehalten.

Zum Favoritenkreis zählen auch Simret Restle-Appel, die Deutsche Halbmarathon-Meisterin 2015 aus Kassel, die Äthiopierin Aberash Fayesa Robi, Christel Dörsch von der SG Wenden sowie die Tschechin Eva Vabcova-Nyvltova. Zu sehen sind auch die Hamburgerin Andrea Diethers sowie die beiden Kenianerinnen Susan Tanui und Winny Jepkorir.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Den Streckenrekord des Kenianers Shadrack Kemboi in 45:23 Minuten aus dem Jahr 2010 wollen diesmal der Äthiopische Meister über 15 Kilometer Terefa Debela Delesa sowie die vier Kenianer Charles Cheruiyot, Hillary Langat, Dickson Kosgei Kurui und Shadrack Kiptoo Kimaiyo angreifen.

Bereits zum 21. Mal dabei ist Publikumsliebling Jaroslaw Cichocki aus Polen. Ebenfalls über die zehn Meilen starten der Niederländische Vizemeister über 5000 Meter Geert Jan Wassink, der Tscheche Jiri Homolac sowie die beiden Deutschen Rene Jäger (Garbsener SC) und Sebastian Uridat (Uerdingen/Leverkusen).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.