• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

HANDBALL: Köhler und Adami sichere Vollstrecker

01.03.2007

FRIESLAND Die Mannschaft von HSG-Trainer Arek Blacha erzielte ihren 500. Treffer. Auch Neuenburger A-Jugend ist am vergangenen Wochenende in die Erfolgsspur zurückgekehrt.

von hans-h. schrievers FRIESLAND - Die männliche Jugend A der HSG Neuenburg-Bockhorn will noch in den beiden noch ausstehenden Begegnungen den vorletzten Tabellenplatz in der Landesliga verlassen. Am Sonnabend wurde das Kellerduell gegen die HSG Grüppenbühren-Bookholzberg deutlich mit 39:28-Toren gewonnen. Oberliga-Spitzenreiter HSG Varel erzielte in Nordhorn beim 28:24-Erfolg sein Saisontor 500.

Oberliga, männliche Jugend A: Auch im dreizehnten Punktspiel blieb die Mannschaft der HSG Varel ungeschlagen. Bei der HSG Nordhorn gelang ein 28:24-Auswärtssieg Die Blacha-Schützlinge krönten diesen Auftritt mit ihrem 500. Saisontor. Allerdings stemmten sich die Nordhorner lange gegen diese Niederlage. Zur Halbzeit stand es 12:12. In der 2. Halbzeit hatten die Gäste sogar einen Rückstand auszugleichen, um sich danach aber auf mindestens drei Tore abzusetzen. In dieser Phase gab Lars Gaida der Mannschaft die entscheidenden Impulse. Janik Köhler und Benjamin Adami zeichneten sich als sichere Vollstrecker aus. Köhler verwandelte sechs Strafwürfe. Am Ende ein verdienter Sieg der Vareler, die sich auch gegen eine kompakte Nordhorner 6:0-Abwehr durchsetzen konnten, die Nordhorns Trainer und Ex-Bundesligaspieler Jochen Fraatz angeordnet hatte. Dieser trieb seine Schützlinge engagiert immer wieder zu Höchstleistungen an.

Während Fraatz durchgängig Spieler des Jahrgangs 1988 ins Spiel brachte, ließ Blacha fast durchgängig zwei Spieler vom Jahrgang 89 und zwei vom Jahrgang 90 spielen. Für Varel spielten Florian Roos und Tim Hattensaur im Tor, Benjamin Adami (7 Tore), Nils Gaida, Lars Gaida (4), Janik Köhler (13/6), Christian Schmidt, Florian Doormann (1), Thio Remmers (2), Michael Schröder (1), Lasse Maaß, Sven Ahlers, Steffen Köhler, Sebastian Garrelfs und Roman Grimm (nicht eingesetzt).

Landesliga, männliche Jugend A: Im „Kellerduell“ zwischen der HSG Neuenburg-Bockhorn und dem Schlusslicht HSG Grüppenbühren-Bookholzberg gab es zu keinem Zeitpunkt der Partie einen Zweifel über den späteren Sieger: Die Gastgeber dominierten und siegten verdient mit 39:28-Toren. Ausschlaggebend für den klaren Sieg war der komplette Kader. Im Angriff zog Spielmacher Jochen Silk die Fäden und erzielte zehn Tore. In der Abwehr wusste insbesondere Thorben Gärtner zu gefallen, der auch im Angriff (fünf Tore) sicher agierte. Auch Torwart Stefan Bödecker steuerte einige Paraden zum Sieg bei. die HSG Neuenburg spielte mit Bödecker im Tor, Kache (8), Carstens (3), Gärtner (5), Silk (10), Kamps (1), Brinkmann (1), Bohlken (7), Meinjohanns (2), Alberts (2), Schaaf, Eden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.