• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Hauptversammlung: Kunstrasenplatz wird Pfingsten eingeweiht

20.04.2015

Schortens Auf eine stattliche Anzahl von „Baustellen“ im Vereinsleben des Heidmühler FC konnte Vorsitzender Reinhold Fischer in seinem Jahresbericht zurückblicken. Noch vor einem Jahr musste der Verein davon ausgehen, dass es aufgrund der Haushaltslage der Stadt Schortens keinen Kunstrasenplatz auf der Anlage am Klosterpark geben würde. Inzwischen wird gebaut und Fischer konnte berichten, dass genau dieser neue Belag zum diesjährigen Pfingstturnier (24./25. Mai) des Vereins offiziell eingeweiht werden wird.

Damit hoffe er, dass die Fußballabteilung durch die moderne und zeitgemäße Anlage einen neuen Aufschwung erhalte und die Mitgliederzahlen wieder dementsprechend ansteigen werden.

Auch die Diskussion um das marode Freizeitbad Aqua Toll hat den Verein stark betroffen: Ein Abriss des Bades hätte für den Verein einen erheblichen Mitgliederverlust zur Folge gehabt. Auch der Umbau werde dem Verein erhebliche Probleme bereiten. Für die etwa zwei Jahre der Schließung a und des Umbaus werde der Verein versuchen, durch attraktive Alternativangebote den Betrieb der Schwimmsparte aufrecht zu erhalten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Er wies zudem auf eine ganze Reihe von Veranstaltungen des Vereins für die breite Öffentlichkeit wie das Sportabzeichen, den Schortenser Straßenlauf, das Pfingstturnier und den Jever-Fun-Lauf hin. Erfreulich sei die neue Spartenleitung im Bereich Judo und Karate. Damit sei der Verein auch wieder im Kampfsport gut aufgestellt.

Der Verein müsse sich darauf einstellen, dass künftig die „Generation 50plus“ einen höheren Stellenwert im Verein einnehmen werde. Der Sport werde auf den demografischen Wandel reagieren müssen. Zurzeit werde diese Entwicklung in der Stadt im Arbeitskreis Sportstättenentwicklung diskutiert und die Haltung der Vereine sei: „Auch wenn sich die Altersstruktur weiter verändern wird: Die Menschen möchten auch in Zukunft ihren Sport in zeitgemäßen Sportstätten betreiben.“

In den anschließenden Wahlen wurde Reinhold Fischer einstimmig als Vorsitzender wiedergewählt und auch der geschäftsführende Vorstand wurde im Block einstimmig in seinen Ämtern bestätigt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.