• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Straßenboßeln: KV Jeverland kürt neue Kreismeister

17.06.2014

Hohenkirchen Eine Woche vor den Landes-Einzelmeisterschaften im Straßenboßeln in Südbollenhagen haben die Friesensportler des Kreisverbandes Jeverland in Hohenkirchen (Gummi- und Holzkugel) und Wilhelmshaven (Eisenkugel) unter der Regie des KBV Hohenkirchen ihre Kreismeister ermittelt. Dabei erwies sich die kurvenreiche Strecke als sehr anspruchsvoll. „Die Straße verzeiht nicht viel“, erläuterte der Kreisvorsitzende Heiner Janssen.

Diese Erfahrung hatte auch er selbst machen müssen. Lag er bis zum fünften Wurf auf auf Medaillenkurs, rutschte er noch auf den siebten Rang ab. In der Männer-Hauptklasse I siegte Championstour-Starter Thorsten Held (Förrien-Minsen) mit der Holzkugel und 1800 m nach zehn Wurf souverän. Zweiter wurde Lars Wagner (Cleverns/1626 m). Derweil setzte sich Torsten Lindemann (Cleverns/1692 m) mit der Gummi deutlich vor Henning Harms aus Waddewarden durch (1564 m).

Sieger bei den Männern II wurde Johann Janssen (Wiefels/1504 m), gefolgt von Jann Janssen (Cleverns/1433 m). Mit der Gummikugel dominierte Wilfried Weyerts (1465 m) vor Heiko Ulbrichs (beide Moorwarfen/1281 m). Knapper fiel die Entscheidung bei den Männern III aus. Mit der Holz behauptete sich Theo de Vries (Förrien-Minsen/1366 m), mit der Gummi verteidigte Brunhard Janssen (Hohenkirchen/1257 m) den Titel.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei den Männern IV siegte Wilhelm Harms (Holz/Hohenkirchen/1079 m) vor Vereinskamerad Harald Duden (870 m). Mit der Gummi hatte Karl-Heinz Janssen (Hohenkirchen/1183 m) knapp die Nase vorn, gefolgt von Werner Reschke (Waddewarden/1163 m) und Hinrich Wolken (Sandelermöns/1158 m). Gold bei den Männern V holten sich Werner Theilen (Holz/Jever/1145 m) und Ewald Fette (Gummi/Schortens/1127 m).

Gut drauf waren die A-Jugendlichen. Mit der Holz legte Cornelius Folkertsma (Sandelermöns) 1681 m vor. Auf 1659 m kam Eike Held (Garms) mit der Gummi. Letzterer ging gleich mit drei Medaillen nach Hause. Neben Gold gewann er noch Silber mit der Holz- und der Eisenkugel. Mit dieser gab es ein Wimpernschlagfinale, das Lars Meinen (Moorwarfen) im Stechen gegen den zuvor weitengleichen Eike Held (beide 1287 m) nach fünf zusätzlichen Würfen gewann. Bronze ging an Cornelius Folkertsma (1266 m), der somit auch drei Medaillen gewann – Gold (Holz) und zweimal Bronze (Gummi und Eisen).

Als starkes Talent entpuppte sich der B-Jugendliche Lars Meinen (Moorwarfen) mit dem Doppelsieg mit der Holz (1278 m) und der Gummi (1367 m). Bei den C-Jungen verteidigte Steffen Wöbse (Holz/Sandelermöns/1000 m) seinen Titel. Mit der Gummi hatte Romke Janssen (Cleverns/1165 m) ganz knapp die Nase vorn vor Themke Kasdorf (Moorwarfen/1164 m). Bei den D-Jungen hatte Nikolas Biller (Wiefels) zweimal das bessere Ende gegenüber Marvin Uden (Heidmühle) für sich. Bei den Jüngsten gewannen Sebastian Dalaker (Förrien-Minsen) und Meie Arians (Förrien-Minsen).

In der Eisenklasse fanden sich 19 Männer ein. Neuer Kreismeister wurde Sven Wagner (Cleverns/1602 m) vor Daniel Held (1540 m) und Holger Cordes (beide Förrien-Minsen/1497 m).

Bei den Frauen I setzte sich mit der Holz Sylvia Drewes (Wiefels/1065 m) vor der Vereinskameradin Kathrin Buß (1046 m) und Marion Diekmann (Moorwarfen/1010 m) durch. Mit der Gummikugel machte ein Trio aus Wiefels den Titel unter sich aus. Es siegte Marina Eschen (1267 m) vor Fehmke Möllmann (1199 m) und Fenna Graalfs (951 m). Zum Auftakt hatte Andrea Wolken (Sandelermöns) noch das Eisenwerfen (1154 m) gewonnen, musste dann aber verletzt passen. Auf den Plätzen folgten Annika Buß (Sandelermöns/1148 m) und Marina Eschen (Wiefels/ 1124 m.).

Bei den Frauen II lies Marielle Hüls (Sandelermöns) mit der Holzkugel (1095 m) nichts liegen. Jutta Siebert (Wiefels/1167 m) freute sich über die Titelverteidigung mit der Gummi. Bei den Frauen III war nur Mariechen Decker (Wiefels/1001 m) mit der Holzkugel unterwegs, bei den Frauen IV nur Doris Kurtzner (Liek ut Schortens). Derweil gelang Annchen Keemann (Liek ut) die Titelverteidigung mit der Gummikugel.

Bei der A-Mädchen war die zweifache Medaillengewinnerin aus dem Vorjahr, Lena Doden (Moorwarfen), alleine am Start. Das Werfen mit der Eisenkugel gewann Wiebke Lenz (Sandelermöns/1153 m).

Annalena Rosenboom (Sandelermöns) holte sich in der B-Jugend zweimal Gold. Die Titelverteidigung gelang auch Stella Verver (C-Mädchen/Sandelermöns/1034m) mit der Holz. Mit der Gummi war Annika-M. Hajen (Cleverns/965 m) nicht zu schlagen. Bei den D-Mädchen gewannen Lotta Paßkowski (Holz/Cleverns/936 m) und Marianne Lengen (Gummi/Heidmühle/866 m) Gold. Bei den E-Mädchen siegte Sophie Niemand (Sandelermöns) und in der F-Jugend Sophie Schuster (Heidmühle).

Erfolgreichster Verein war wiederum Sandelermöns mit neun Goldmedaillen, gefolgt von Wiefels (7), Moorwarfen (6), Cleverns (5), Förrien-Minsen (4), Hohenkirchen (3), Liek ut Schortens (3), Heidmühle (2), Garms (1), Jever (1) und Waddewarden mit zwei Silbermedaillen.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/friesland/fotos 

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.