• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Leichtathletik: Läufer des VTB und TuS Zetel wieder auf Siegerpodest

19.06.2013

Varel /Zetel Zwölf Leichtathleten des Vareler TB waren beim 8. Gorch-Fock-Marathon in Wilhelmshaven und beim Sommerlauf in Wardenburg über diverse Distanzen am Start. Und es sollte sich für die Aktiven der VTB-Abteilungen Lauftreff und Triathlon mächtig lohnen. So heimsten sie einige Top-Platzierungen, einzeln wie in der Mannschaft, ein.

Aber der Reihe nach: In Wilhelmshaven fiel der erste Startschuss für über 500 Läufer über die 10-km-Distanz. Die drei VTB-Triathleten landeten nach einem starken Rennen am Ende allesamt auf dem Altersklassen-Siegerpodest. So lief Hanno Padeken in sehr guten 40:10 Min. als Gesamtsechster ins Ziel und belegte damit Rang drei in der männlichen Hauptklasse. Matthias Heger folgte in 41:56 Min. und wurde Zweiter in der Altersklasse M 45. Kurz darauf überquerte auch der junge Tom Padeken die Ziellinie. In 43:31 Min. wurde er Zweiter in der MJU 20. Damit konnten die drei VTBer noch einen weiteren Podestplatz gemeinsam feiern – den zweiten Platz in der Mannschaftswertung.

Glücklich über Ziellinie

Über die Halbmarathon-Distanz mit über 400 Läufern ging es dann sowohl für vier Aktive der VTB-Lauftreff-Abteilung als auch für den jungen VTB-Triathleten Wilhelm Bruns, der in persönlicher Bestzeit und glücklich nach 1:28:58 Std. über die Ziellinie lief. Mit dieser hervorragenden Zeit schaffte er es ebenfalls auf das Podest, belegte den dritten Platz in männlichen Hauptklasse und Rang zwölf in der Gesamtwertung.

Auch VTB-Läufer Georg Kallage überzeugte und wurde in 1:46:33 Std. Sechster in der M 55. Marlen Webersinke stellte bei dem Lauf erneut ihre gute Form unter Beweis. Sie erreichte das Ziel glücklich nach 1:42:30 Std., wurde Vierte in der Gesamtwertung der Frauen und siegte in ihrer Altersklasse W 50.

VTB-Läuferinnen Stephanie Tjarks und Katja Joosten absolvierten die nicht einfach zu laufende Strecke zum ersten Mal, wobei für Katja Joosten der Lauf ihr HM-Debüt bedeutete, den sie bravourös meisterte. Tjarks erreichte das Ziel in persönlicher Bestzeit nach 1:57:38 Std. (7. Platz in W 40), während Joosten in 2:10:42 Std. auf Platz zwölf der W 30 lief. Das gute Gesamtergebnis von 5:50:50 Std. bedeutete zudem für die drei VTB-Frauen Rang zwei in der Mannschaftswertung.

Nach Wardenburg zum Sommerlauf fuhren derweil weitere VTB-Athleten. Die Distanz über 5 km absolvierten Michael Berg in persönlicher Bestzeit von 19:07 Min. und damit als Sieger in der M 45 und Gesamt-Fünfter. Andreas Adamietz benötigte 28:51 Min. (10. in M 50). Über die 10-km-Distanz liefen Andreas Schmidt (47:36 Min.) und seine Frau Helga (55:20 Min.). Damit konnten sie den jeweils dritten Platz in ihren Altersklassen feiern. Paul Berg wurde beim 1500-m-Lauf in der M  08 in 7:28 Min. Vierter.

Starker Wind

Auch vom TuS Zetel waren einige Volksläufer beim Gorch-Fock-Marathon in Wilhelmshaven erfolgreich am Start. Dort wo es eigentlich immer windig ist auf der Strecke, kommen jedoch alle Läufer auch in den Genuss des Rückenwindes, da es sich um eine Wendepunktstrecke handelt. Pünktlich zum Start der 10-km-Distanz und des Halbmarathons wurde es zumindest etwas sonniger, während es auf der zweiten Hälfte der Strecke mächtig gegen den Wind und die Uhr ging.

Marion Baumann (Altersklasse W 40) lief nach 49:11 Min. über die Ziellinie und wurde Vierte. Wolfgang Böhm (M 40) lief in der Königsdistanz, dem Marathon, auf den 14. Platz. Er benötigte für die Strecke von 42,195 km 3:55:46 Stunden.

Parallel zum Gorch-Fock-Marathon wurde der 5. Wardenburger Sommerlauf veranstaltet. Dort starteten zwei Aktive des TuS Zetel über die Halbmarathondistanz. Petra Herke verfehlte nur knapp ihre persönliche Bestzeit und war nach 1:43:35 Std. als Erste der W 40 im Ziel. Rainer Bäcker überquerte die Ziellinie nach 1:59:55 Std. und sicherte sich den 18. Platz in der M 50.

Derweil startete Claudia Pieprytza (W 40) beim 24-Stunden-Lauf in Delmenhorst. Auf dem knapp 1 km langen Rundkurs lief sie im Zeitraum von 24 Stunden insgesamt 67,5 km.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.