• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Lange Zeit und große Fahrt

14.06.2016

D

as Sommerfest im Zeteler St.-Martins-Heim stand ganz im Zeichen des 40-jährigen Bestehens des Altenzentrums. Auf Initiative des Pastors Reinhold Carrels, der sich unermüdlich für diese Einrichtung eingesetzt und Gelder für den Bau gesammelt hatte, konnte das Heim im Frühjahr 1976 eröffnet werden.

Am Sonnabend wurde das Jubiläum groß gefeiert. Alle 95 Bewohner, die 20 Mieter der zugehörigen Altenwohnungen und die 98 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kamen auf dem hübsch geschmückten Festplatz im Hof der Einrichtung mit Familienangehörigen, Freunden und Nachbarn zusammen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch Vertreter von Diakonie, Kirche und aus dem Rathaus nahmen am Fest teil. In einer kurzen Ansprache erinnerte Vorstandsvorsitzender Dr. Hans-Martin Peter an die Geschichte des Baus, mit all seinen Erweiterungsbauten wie Wäscherei, Therapieraum und Speisesaal bis zum Neubau, der im vergangenen Jahr entstand. Und er dankte den Mitarbeitern, dass sie neben ihrer sonstigen körperlich und seelisch anstrengenden Arbeit auch dieses Sommerfest ausrichten. Pastorin Sabine Indorf ging auf die Zahl 40 in der Bibel ein. Bürgermeister Heiner Lauxtermann lobte den damals revolutionären Entschluss des Pastors Carrels, ein Altenheim mitten im Ort zu errichten, und wies darauf hin, dass die Einrichtung auch ein ganz wichtiger Arbeitgeber in der Gemeinde sei.

Für die festliche Kaffeetafel hatten die Mitarbeiter und ehrenamtlichen Helfer des Hauses jede Menge Kuchen und Torten gebacken und Herzhaftes vom Grill angeboten. Zur Feier des Tages tranken auch die Bewohner das eine oder andere Glas Bier. Musikalisch begleitet wurde die Feier vom Spielmannszug Zetel-Neuenburg und von Waltraud Brühling mit dem Akkordeon. Viel zu lachen gab es bei den Theatereinlagen der Sketchgruppe des Niederdeutschen Theaters Neuenburg. Heimleiterin Maria Bockhorst-Wimberg freute sich über den gelungenen Festnachmittag.

Für die weiteste Anreise auf eigener Achse zum diesjährigen Bockhorner Oldtimermarkt wurden Per Svensson und Mona Karlsson aus Schweden geehrt. Das aus Gärdsjöbo bei Söderbärke stammende Paar war schon mehrmals in Bockhorn. Diesmal hatten sie die rund 1200 Kilometer lange Fahrt erstmals mit ihrem frisch restaurierten Fiat Topolino aus dem Baujahr 1939 unternommen. „Mein Vater hat den Wagen 1959 gekauft und viele Jahre genutzt“, erzählte Per Svensson, der von Beruf Automechaniker ist.

Lange stand das Auto in einer Scheune und wurde jetzt aufwendig wieder flott gemacht. Viele verrostete Blechteile mussten nachgebaut werden, für die Stoffbezüge war Mona zuständig. Mit seinen 12 PS erreicht der Wagen eine Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h. Das seit 40 Jahren zusammenlebende Paar ist mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 80 km/h in drei Tagen nach Bockhorn gezuckelt, um das Auto hier zu präsentieren. In ihrer Heimat sind die beiden in den Sommermonaten fast jede Woche mit dem Topolino unterwegs, um größere, aber meist kleinere Oldtimertreffen zu besuchen. „Manchmal kommen dann auch nur zwei, drei Autoliebhaber zusammen“, sagte Mona, „Spaß macht das jedes Mal, genauso wie hier bei dem riesigen Treffen in Bockhorn.“ Für die weite Rückreise wurden Mona Karlsson und Per Svensson von Bürgermeister Andreas Meinen mit einem Präsentkorb mit friesischen Spezialitäten und Getränken ausgestattet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.