NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball-Kreisliga: Leidgeprüfter FC Zetel vor nächster hoher Hürde

17.10.2014

Friesland Der zwölfte Spieltag in der Fußball-Kreisliga II ist wieder einmal zweigeteilt. Bereits an diesem Freitagabend finden drei Begegnungen mit friesländischer Beteiligung statt. Vier weitere Partien gibt es dann am Sonntagnachmittag. Der TuS Obenstrohe II ist an diesem Wochenende spielfrei.

BV Bockhorn II - Frisia Wilhelmshaven (Freitag, 19 Uhr, Hilgenholter Straße): Die Vorzeichen bei dieser Partie sind eindeutig: Alles andere als ein klarer Sieg des Tabellenführers aus Wilhelmshaven wäre eine riesengroße Überraschung. Die Bockhorner Bezirksliga-Reserve konnte zuletzt nicht überzeugen und kassierte vier Niederlage in Folge. „Obwohl wir die Tabelle deutlich anführen, sind wir noch längst nicht durch. Nordenham gewinnt ebenfalls und bleibt dran. Unsere Stärke ist die Ausgeglichenheit unseres Kaders“, sagt WSC-Trainer Tim Martin.

TSV Abbehausen II - SG Wangerland (Freitag, 20 Uhr, Enjebuhrer Straße): Die Wangerländer ärgern sich noch immer über die verpasste Gelegenheit, dem Titelkandidaten aus Nordenham am vergangenen Spieltag ein Bein zu stellen. 30 Minuten in Überzahl und mit einer 1:0-Führung im Rücken, kassierte die Elf von Trainer Frank Weyerts in den Schlussminuten zwei bittere Gegentreffer. In Abbehausen wird die Aufgabe für die SG nicht einfacher.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

FC Zetel - TuS Varel (Freitag, 20 Uhr, Eschstadion): Varels Trainer Rainer Hotopp ist nicht gerade wohl, wenn er an die Partie im Zeteler Eschstadion denkt. Vom Papier her – Tabellenletzter erwartet Tabellendritten – scheint alles klar, doch Hotopp warnt: „Zetel hat zwar 0:10 in Tettens verloren, doch das ist jetzt ein neues Spiel. Die reißen sich gegen uns den Allerwertesten auf. Ich lasse mich nicht blenden. Dennoch wollen wir natürlich gewinnen.“

FC Nordenham - Rot-Weiß Tettens (Sonntag, 15 Uhr, Plaatwegstadion): Eines scheint sicher: Zehn Tore (wie gegen Zetel) werden die Rot-Weißen am Sonntag in der Wesermarsch beim Meisterschaftsaspiranten Nordenham nicht schießen. Aber dennoch ist Tettens für eine Überraschung gut und im Plaatwegstadion nicht chancenlos.

FSV Jever - Heidmühler FC II (Sonntag, 15 Uhr, Jahnstraße): Nach der bitteren 0:10-Pleite am vergangenen Sonntag bei Spitzenreiter Wilhelmshaven ging Jevers Trainer Stephan Borchardt erst einmal auf Tauchstation und war telefonisch nicht erreichbar. HFC-Trainer Andreas Gentsch sieht den FSV derzeit als eine Wundertüte, deren Auftritte man nicht vorhersagen könne. „Ich glaube, dass wird ein Spiel auf Augenhöhe. Wir wollen mindestens einen Punkt holen“, so Gentsch.

Nordsee Hooksiel - STV Voslapp II (Sonntag, 15 Uhr, Jaderennbahn): Gastgeber Hooksiel ist bereits seit sechs Spieltagen ungeschlagen. Nordsee-Coach Sven Kaiser will diese Tatsache allerdings nicht zu hoch bewerten. „Darunter befinden sich auch vier Unentschieden. Wir müssen einen Dreier einfahren“, gibt Kaiser die Marschroute gegen die Voslapper Bezirksliga-Reserve vor.

SV Gödens - AT Rodenkirchen (Sonntag, 15 Uhr, Sanderahmer Straße): Gegen den Tabellenvorletzten sind die Gastgeber in der klaren Favoritenrolle, auch wenn es in dieser Spielzeit für die Gödenser bislang nicht immer richtig rund gelaufen ist.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.