• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Motorsport: Leon Ott braust auch in Rotenburg aufs Siegerpodest

01.06.2017

Schortens Gefallen an Podestplatzierungen hat Leon Ott vom MSC Jever-Heidmühle gefunden. Auch beim fünften Lauf der Weser-Ems-Jugendmeisterschaft im Kartslalom belegte das große Nachwuchstalent in der Klasse K 5 – wie am vorherigen Renntag – den Bronzerang.

Ausrichter des fünften Saisonwettkampfs war die Motorsportgemeinschaft Rotenburg. Auf dem Asphaltplatz der Firma Hansa-Landhandel bei Rotenburg-Mulmshorn waren fünf Fahrer des MSC Jever-Heidmühle im 71 köpfigen Starterfeld vertreten. Sören Bökhaus, Jugendleiter des in Schortens beheimateten MSC, wurde bei der Veranstaltung als Schiedsrichter eingesetzt. Nebenbei konnte er seine Schützlinge an der Strecke betreuen.

Allerdings ließ das Wetter in den ersten beiden Klassen stark zu wünschen übrig. So ging Sky Thorben Wojtzig in der Klasse K 3 bei Regen auf die Strecke. Er blieb im ersten Lauf zwar fehlerfrei, aber durch einen Fahrfehler im zweiten Lauf bekam er zehn Strafsekunden und landete auf dem zwölften Platz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der K 2 war es weiterhin feucht. Tobias Torunski machte im zweiten Lauf den gleichen Fehler wie sein Vereinskamerad. Durch die Strafsekunden landete er am Ende auf dem 15. Platz. Jonas Lüken kam mit der Situation besser zurecht. Er hatte nur im ersten Lauf einen Pylonenfehler und wurde Zwölfter.

Am Nachmittag hatten Leon Ott (K 5) und Jarno Seekamp (K 4) eine trockene Strecke. Leon absolvierte zwei schnelle fehlerfreie Läufe und konnte damit erneut den dritten Podestplatz besteigen. In der Meisterschaft kletterte er damit auf Rang vier. Jarno blieb ebenfalls fehlerfrei, kam aber mit der Streckenführung nicht ganz zurecht, was Zeit kostete, und wurde Zehnter. Nach der Pfingstpause geht es nach Hoya zum MSC Siedenburg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.