• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Golfsport: Lokalmatadoren mit dritten Plätzen im Aufwärtstrend

06.06.2014

Mennhausen Den Heimvorteil genutzt hat das Frauenteam des Golfclubs Wilhelmshaven-Friesland am zweiten Spieltag der Deutschen Golf-Liga in der Gruppenliga West. Die Lokalmatadorinnen erfüllten die in sie gesetzten Erwartungen auf dem heimischen Golfplatz in Mennhausen voll und erkämpften sich Platz drei.

Hinter dem in dieser Saison kaum schlagbaren Team des Achimer Golfclubs zeigten Silke Hartnack, Heidi Lisse, Eva Giesen, Dagmar Schulze, Claudia Ehling und Tanja Spiegelberg mit Ergebnissen von 87 bis 98 Schlägen eine geschlossen gute Leistung. Hervorzuheben sind die Ergebnisse von Dagmar Schulze und Tanja Spiegelberg, denen mit umgerechneten 35 bzw. 36 Nettopunkten sogar fast eine Handicap-Verbesserung gelungen wäre.

Beste Spielerin vom GC Wilhelmshaven-Friesland war Silke Hartnack, die in der Brutto-Einzelwertung den fünften Platz von 30 Spielerinnen belegte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Gesamtzweiter wurde der GC Oldenburger Land, Vierter der GC Vechta-Welpe und Fünfter der GC am Meer/Bad Zwischenahn.

Auch sechs Männerteams aus der Gruppenliga Nord spielten am gleichen Ort um die Punkte in der Mannschaftswertung. Auch hier belegten die Lokalmatadoren des GC Wilhelmshaven-Friesland den dritten Platz. Die hohen Favoriten vom GC Bremer Schweiz waren auch diesmal nicht zu bezwingen. Das Team vom GC Oberneuland belegte mit einer geschlossen guten Mannschaftsleistung den zweiten Rang.

Kapitän Hans Möller vom Gastgeberteam war zufrieden mit den gezeigten Leistungen. Er selbst war mit gutem Beispiel vorangegangen und erspielte mit 80 Schlägen das drittbeste Ergebnis aller 48 teilnehmenden Männer. Andreas Krzossa (84 Schläge) und Gerold Jansem (86 Schläge) konnten sich ebenfalls unter den ersten Zehn platzieren.

Stark verbessert präsentierten sich Christian Gnewuch und Holger Ehling, die mit jeweils 91 Schlägen ihr Potenzial unter Beweis stellten. Zufrieden äußerte sich auch Spielleiter Thomas Oldermann, der Lob von allen Seiten für die Organisation, die Anlage und den Service des heimischen Golfclubs erhielt: „Es war eine gute Werbung für die Region, den Golfsport und insbesondere für unseren Club. Vielen Dank an alle beteiligten Helfer.“

Der nächste Spieltag der DGL findet am 29. Juni für die Frauen beim GC Vechta und für die Männer beim GC Oberneuland in Bremen statt.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.