NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball: Mannschaften hoffen aufs Weiterkommen

17.09.2014

Friesland Drei der vier Viertelfinalspiele im Krombacher-Kreispokal des Fußballkreises Friesland werden an diesem Mittwochabend ausgespielt. Die vierte noch ausstehende Begegnung zwischen dem TuS Wangerooge und TuS Sillenstede findet erst am Sonntag, 2. November, statt.

SW Middelsfähr/Mariensiel - SV Gödens (Mittwoch, 18.30 Uhr, Pappelweg): Dem Aufsteiger in die 1. Kreisklasse SW Middelsfähr/Mariensiel gelang im Achtelfinale mit dem 2:1-Sieg gegen den Kreisligisten Heidmühler FC II die große Überraschung. Weniger überraschend hingegen war der 2:1-Sieg der Gödenser bei Kreisliga-Aufsteiger TuS Varel. In der Viertelfinalpartie sind die Gödenser auch diesmal in der Favoritenrolle. Alles andere als ein deutlicher Sieg wäre schon eine Überraschung.

SG Wangerland - FC Nordsee Hooksiel (Mittwoch, 19.30 Uhr, August-Hinrichs-Straße): Hooksiels Trainer sieht seine Mannschaft in diesem Pokalspiel in der Außenseiterrolle. „Die Wangerländer stehen gut da. Vor allem die Offensive ist brandgefährlich“, weiß Nordsee-Coach Sven Kaiser. In der Defensive der Gastgeber hat Kaiser allerdings Schwächen entdeckt, die er ausnutzen möchte. Mehr wollte er jedoch nicht offenbaren, zumal am Wochenende beide Mannschaften in der Punktspielrunde der Kreisliga II bereits erneut wieder aufeinander treffen. Im Achtelfinale hatte sich Wangerland 2:1 gegen Jever sowie Hooksiel mit 5:4 nach Elfmeterschießen gegen Kreisliga-Aufsteiger Rot-Weiß Tettens durchgesetzt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SG Dangastermoor/Obenstrohe - SG Zetel/Neuenburg (Mittwoch, 19.30 Uhr, Herrenkampsweg): Gastgeber Dangastermoor/Obenstrohe steht vor der großen Chance, auf heimischem Platz in Langendamm ins Halbfinale einzuziehen, denn mit Ligakonkurrent SG Zetel/Neuenburg steht man durchaus vor einer lösbaren Aufgabe. Im Achtelfinale zeigten die Gastgeber bereits beim 1:0-Erfolg über Kreisligist FC Zetel ihre Pokalambitionen. Zetel/Neuenburg hatte sich in der letzten Pokalrunde mit 5:4 beim SV Astederfeld durchgesetzt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.