• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Mit breiter Brust ins Derby

30.10.2015

Friesland Fünf friesische Duelle stehen an diesem Wochenende In der Fußball-Kreisliga an. Darunter auch das Derby zwischen den Tabellennachbarn Heidmühler FC II und TuS Obenstrohe II.

BV Bockhorn II - TuS Büppel (Freitag, 19.30 Uhr, Hilgenholter Straße): Die Vorzeichen vor dem Duell scheinen eindeutig. Als Favorit gehen die fünftplatzierten Büppeler in die Partie beim Tabellenvorletzten. Doch beide Teams waren am vergangenen Spieltag unterlegen. Büppels Trainer Ralf Mrotzek empfand seine Mannschaft gegen Abbehausen II als zu statisch: „Wir müssen nun versuchen, unsere Motivation wieder mit mehr Druck auf dem Platz umzusetzen.“

Heidmühler FC II - TuS Obenstrohe II (Freitag, 20 Uhr, Am Klosterpark): In das mit Spannung erwartete Derby zwischen dem Tabellenneunten und -achten gehen beide Team mit breiter Brust. Während die Heidmühler Reserve von Trainer Thorsten Rüger zuletzt große Moral bewies und einen 0:2-Rückstand in Varel noch in einen 5:3-Sieg verwandelte, überraschte Obenstrohe II mit einem 4:2-Erfolg gegen den ehemaligen Spitzenreiter STV Wilhelmshaven. Über den Druck, nach so einem Sieg eine besondere Erwartungshaltung erfüllen zu müssen, hat TuS-Trainer Mario Lück unter der Woche mit seiner Mannschaft ausführlich gesprochen. Nun soll ein neues Kapitel aufgeschlagen werden. „Wir wollen wieder ein gutes Spiel abliefern, doch Heidmühle ist zuhause schwer zu schlagen.“ Bei Obenstrohe II stehen noch Fragezeichen hinter dem Einsatz der Innenverteidiger Dennis Winter und Mathias Michelsen sowie Tobias Oleschinsky. Ausfallen wird verletzungsbedingt Nico Cerny.

Nordsee Hooksiel - Rot-Weiß Sande (Sonntag, 14 Uhr, An der Jaderennbahn): David gegen Goliath könnte man diese Begegnung taufen. Das Tabellenschlusslicht aus Hooksiel hat gegen den neuen Spitzenreiter Sande nichts zu verlieren. Hooksiel kassierte in den vergangenen zwei Begegnungen sieben Gegentreffer und kam selbst nicht zum Torerfolg. Gegen die mit 45 Treffern erfolgreichste Offensive der Kreisliga ist also höchste Aufmerksamkeit gefragt. Tabellenführer Sande will mit einem Erfolg die Spitzenposition bewahren. Nur einen Punkt hinter den Friesländern lauert der STV Wilhelmshaven, der den 1. FC Nordenham empfängt.

Rot-Weiß TettensSV Gödens (Sonntag, 14 Uhr, Schulstraße): Die Gastgeber verloren ihre vergangenen fünf Spiele und nehmen als Tabellenzwölfter eine klare Außenseiterrolle im Duell gegen den viertplatzierten SV Gödens ein. Die Gäste von Trainer Mario Ahlrichs könnten mit einem Remis oder Sieg an den punktgleichen Varelern vorbeiziehen, wenn diese gegen Wangerland nicht drei Zähler mitnehmen sollten.

SG Wangerland - TuS Varel (Sonntag, 14 Uhr, August-Hinrichs-Straße): Die SG braucht dringend Punkte, um die Abstiegsplätze auf Distanz zu halten. Das wird gegen den Dritten aus Varel eine schwere Aufgabe. „Wir konnten zuletzt unsere Leistung nicht optimal abrufen, da immer wieder verletzungsbedingt wichtige Stützen in der Mannschaft ausgefallen sind“, sagt SG-Trainer Jakob Schulze. Spannend zu sehen sein wird, wie die Vareler von Coach Maik Stolzenberger die 3:5-Heimniederlage (nach 2:0-Führung) gegen den Heidmühler FC II weggesteckt haben.

Sebastian Friedhoff Redakteur / Newsdesk
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2083
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.