• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Mit dem Turnverein sportlich durchs Jahr

26.01.2017

Zetel Einen ungewöhnlich unterhaltsamen Abschluss fand die Sportabzeichensaison 2016 des Turn- und Sportvereins (TuS) Zetel am Dienstagabend. Erstmals hatte Sportabzeichenreferent Rudolf Spiegel zur Übergabe der Urkunden und Abzeichen ins Lichtspielhaus eingeladen. Zur Einstimmung gab es einen filmischen Rückblick auf „Olympia Rio 2016”, dann wurde ein Grußwort des Bürgermeisters Heiner Lauxtermann per Videobotschaft eingespielt.

Etwas Unruhe kam im Saal auf, als eine verspätete Sportlerin namens „Anne Liese“ mit einem Tretroller durch die Reihen fuhr, um zum Referenten zu gelangen. Sie hatte extra einen Hula-Hoop-Reifen mitgebracht, um eine Prüfung abzulegen und auch eine Urkunde zu bekommen.

Das ging natürlich nicht, denn die Saison ist vorbei. Aber die Schauspielerin Andrea Thomas von der Sketchgruppe des Niederdeutschen Theaters Neuenburg unterstützte mit ihrer heiteren Art Rudolf Spiegel.

Die 84 erfolgreichen Absolventen des Sportabzeichens brauchten nicht namentlich aufgerufen zu werden, denn sie wurden per Schriftzug auf der großen Leinwand nach vorn geholt. Spiegel freute sich, dass sich 15 erwachsene Sportabzeicheneulinge den Prüfungen gestellt haben. Die Anzahl Jugendlicher konnte sogar um 100 Prozent auf 80 Kinder und Jugendliche gesteigert werden. Daran haben auch 20 Kameraden der Jugendfeuerwehr großen Anteil. Ebenso nahmen 14 Familien mit 48 Angehörigen teil, auch das ist eine Verdoppelung gegenüber dem Vorjahr.

Ältester Teilnehmer war der 1931 geborene Gerold Bülthoff, und am häufigsten hatte Manfred Groß mit 53 Prüfungen teilgenommen.

Bereits am Dienstagvormittag haben Schüler ihre Sportabzeichen entgegengenommen. In der Aula der Integrierten Gesamtschule waren Schülerinnen und Schüler der Grundschule Neuenburg, der Haupt- und Realschule und der Integrierten Gesamtschule versammelt. Alle warteten auf die Bekanntgabe der Sieger des Klassenwettbewerbs zur Sportabzeichenprüfung des Jahre 2016. Dazu begrüßte Schulleiterin Heike Neumann den Vorsitzenden des TuS Zetel Gerold Wilksen. „Wer sich viel bewegt und Sport treibt, ist auch besser in der Schule“, betonte er.

„Dieser Wettbewerb in Zetel ist im Landkreis einzigartig“, freute er sich über die gute Zusammenarbeit mit den Schulen. „Wir geben nur den Anstoß, die Arbeit machen eigentlich eure Lehrer“, stellte Wilksen fest und dankte insbesondere den Sportlehrerinnen und -lehrern, die sich über das normale Maß hinaus für die Schüler einsetzten. Namentlich nannte der Vorsitzende Thea Iken, Fried Stollmann, Jan Schildknecht, Nicola Leo, Rainer Steffens, Thorsten Grube, Britt Oldenburg und Florenc Rabold.

Er dankte aber auch den Sponsoren, die es ermöglicht hatten, dass insgesamt 700 Euro an die besten Teilnehmerklassen als Prämie ausgeschüttet werden konnten. Dazu gehörten die Gemeinde Zetel, die Raiffeisen-Volksbank, die Landessparkasse zu Oldenburg, die Oldenburgische Landesbank, die Öffentliche Versicherung, Schreibwaren Lübben, Hifi-TV Stadtlander, Röben Tonbaustoffe und die HRS Zetel.

An dem Klassenwettbewerb des vergangenen Jahres hatten sich insgesamt 17 Klassen mit 380 Schülerinnen und Schülern beteiligt. 167 von ihnen schafften die Bedingungen für das Sportabzeichen. Am erfolgreichsten waren dabei die Klassen 6.4., auf Platz 2 die 7.4. und auf Platz 3 die 6.1..