• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Mit Konzentration und Kraft zum Erfolg

02.02.2013

Friesland Folgende fünf Sportlerinnen aus Friesland können auf herausragende Erfolge im vergangenen Jahr zurückblicken und buhlen bei der „Sportlerwahl 2012“ um die Stimmen der Leserinnen und Leser der NWZ:

Viel Grund zum Jubeln hatte im abgelaufenen Sportjahr Laura Gawenda. Die Sportkeglerin des MTV Jever wurde bei den deutschen Meisterschaften Fünfte in der weiblichen A-Jugend. Diesen Platz hatte die 17-jährige Schülerin an der Fachoberschule Bautechnik auch bei den Landesjugendmeisterschaften belegt. Zudem war Gawenda Mitglied der Niedersachsenauswahl beim Deutschlandpokal und wurde für den Beobachtungskader der Jugend-Nationalmannschaft nominiert. Für 2013 hat sich die Jeveranerin erneut gute Platzierungen bei den Landes- und deutschen Meisterschaften zum Ziel gesetzt. Zudem möchte sie am Jugendländerspiel gegen Dänemark teilnehmen.

Als sehr erfolgreiche Pferdesportlerin machte im vergangenen Jahr Ulrike Gerdes auf sich aufmerksam. Die Springreiterin der RG Dangast gewann bei den Kreismeisterschaften 2012 auf Conbrio Doppelgold: Sie holte sich den begehrten Titel sowohl im Einzelspringen als auch mit der Mannschaft der RG Dangast. Zudem gewann die 38-jährige heilpädagogische Fachkraft im vergangenen Sportjahr ein M**-Springen und drei M*-Springen. Insgesamt brachte es die Varelerin auf 30 Platzierungen, davon waren die Hälfte Podiumsplätze. Ein besonderer Höhepunkt war für Gerdes neben den Kreismeistertiteln der Nullfehlerritt im S-Springen in Varel/Rallenbüschen. Für 2013 hat sich Gerdes zum Ziel gesetzt, auch in S-Springprüfungen platziert zu sein.

Als Ausnahmetalent im Golf machte unterdessen erneut Esther Henseleit von sich reden. Die für den Golfclub Am Meer startende Varelerin sicherte sich 2012 den deutschen Meistertitel in der Altersklasse U 14 und wurde für ihre herausragenden Leistungen im abgelaufenen Sportjahr zudem von Bundestrainer Sebastian Rühl für den Satellitenkader der Mädchen-Nationalmannschaft nominiert. So brachte die Schülerin an der Waldorfschule in Oldenburg, die vor drei Wochen ihren 14. Geburtstag gefeiert hat, das Kunststück fertig, ihr Handicap allein in der vergangenen Saison um 102,7 Prozent zu steigern. Aktuell liegt das Handicap der Friesländerin, die in 2013 neben diversen internationalen Turnieren auch erstmals in der Ersten Frauen-Bundesliga für den Hamburger Golfclub Falkenstein antreten wird, bei +0,1.

Mit einem hohen Maß an Konzentration und einer sehr ruhigen Hand war Hannelore Marohn auch im abgelaufenen Jahr erfolgreich. Die für den SV Altjührden startende 53-jährige Schießsportlerin aus Sande erweiterte ihre umfangreiche Titelsammlung. So wurde sie 2012 mit der Luftpistole Kreis- und Bezirksmeisterin sowie Vizemeisterin auf Landesebene. Zudem qualifizierte sich Marohn für die deutschen Meisterschaften der Sportschützen auf der Olympia-Schießanlage in München Hochbrück. Dort belegte sie in der Kategorie Damen Alt den 20. Platz und konnte sich damit in der ersten Hälfte der insgesamt 52 Starterinnen gut behaupten.

Auf internationaler Ebene setzte Lena Stulke 2012 ein ganz großes Ausrufezeichen. So wurde die hoch talentierte Friesensportlerin des KBV Schweinebrück Europameisterin im Klootschießen der weiblichen Jugend bei der EM in Pesaro/Italien – und das als jüngste deutsche Starterin mit gerade einmal 14 Jahren. Die Schülerin an der Realschule in Zetel glänzte auch auf nationaler Ebene. So wurde die Zetelerin im Vorjahr außerdem Meisterin des Friesischen Klootschießer-Verbandes (FKV) im Werfen mit der Kloot- und Hollandkugel sowie im Friesischen Mehrkampf, bei dem große Vielseitigkeit gefragt ist. In diesem Jahr will Stulke ihre Titel verteidigen und erstmals die 60-Meter-Marke mit der Klootkugel überwerfen.

Henning Busch
Lokalsport
Redaktion Friesland
Tel:
04451 9988 2510

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.