• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Mit Trainingsfleiß und Ehrgeiz zum Erfolg

22.02.2014

Friesland Folgende fünf Sportlerinnen aus Friesland können auf herausragende Erfolge im vergangenen Jahr zurückblicken und kämpfen bei der „Sportlerwahl 2013“ um die Stimmen der NWZ -Leser:

Extrem erfolgreich auf Titeljagd war Feenja Bohlken in 2013. So wurde die Friesensportlerin des KBV „Lat’n rulln“ Schweinebrück im Vorjahr Meisterin des Friesischen Klootschießerverbandes (FKV) sowohl im Boßeln mit der Gummikugel als auch im Friesischen Mehrkampf (Werfen mit Holz-, Gummi- und Weideboßel, Schleuderball und Kloot). Damit belohnte sich die 16-jährige Schülerin an der IGS Wilhelmshaven, die von ihrem Vater Karl-Georg gecoacht wird, für ihren enormen Trainingsfleiß und ihre Nervenstärke. Zudem wurde die Bockhornerin im Vorjahr Landesmeisterin im Boßeln mit der Gummikugel und vierfache Kreismeisterin.

Als großes Talent im Tennis hat Kia Bu auch in 2013 auf sich aufmerksam gemacht. Die Nachwuchshoffnung des MTV Jever hat sich bei den Regionsmeisterschaften im Sommer und im Winter als Elfjährige gegen viele ältere Gegenspielerinnen bis ins Finale der Altersklasse U 14 vorgespielt und wurde jeweils Vizemeisterin. Die Schülerin des Mariengymnasiums Jever, deren großes Vorbild Olympiasiegerin Serena Williams ist, wird von Brani Nekic, Jens Kuhle und ihrem Vater trainiert. Zu ihrer Erfolgsbilanz in vergangenen Jahr zählen unter anderem noch drei Siege bei U-12-Turnieren. In diesem Jahr möchte sich die kleine Jeveranerin mit dem großen Kämpferherz in die Top Fünf der deutschen U-12-Rangliste vorspielen.
Viel Grund zum Jubeln hatte auch Lale Eden. Die vielseitige Leichtathletin des Heidmühler FC wurde in 2013 U-16-Landesmeisterin im Vierkampf sowie Vizelandesmeisterin im Hochsprung. Mit 1,65 m führt sie die niedersächsische Bestenliste höhengleich mit Lara Heitker (LG Emstal Dörpen) an. Damit gehört die 15-jährige Schülerin des Mariengymnasiums Jever, die beim HFC von Steffen Klaudius trainiert wird, zu den besten 30 deutschen Hochspringerinnen in ihrer Altersklasse. Im Vierkampf rangiert die Wangerländerin in der niedersächsischen Bestenliste auf Position zwei. In diesem Jahr hat sie sich die Qualifikation für die deutschen Meisterschaften zum Ziel gesteckt.
Als Distanzreiterin ist seit geraumer Zeit Lisa Falk vom Reit- und Fahrverein (RuF) Hooksiel erfolgreich. Die 27-Jährige aus Carolinensiel hat nationale Siege bis 120 km vorzuweisen und wurde auf internationaler Ebene unter anderem Zehnte bei einem Distanzritt in Belgien. Die gebürtige Jeveranerin wird trainiert und betreut von Claudia Zerlik (Chef d’equipe Distanzreiten) und Georg Ording (Bundestrainer DOKR). Luisa Falk ist zudem selbst als Trainerin einer Jugendgruppe im Distanzsport erfolgreich, bei dem es darum geht, eine große Entfernung zu Pferd so schnell wie möglich zu überwinden. So haben sich im Herbst 2013 drei Talente ihrer 15-köpfigen Trainingsgruppe für den bundesweiten Kader qualifiziert.
Für Bianca Pils schließt sich bei der „Sportlerwahl 2013“ ein Kreis. Die Badmintonspielerin des BV Varel war Frieslands erste „Sportlerin des Jahres“ im Jahr 1993 und gewann den Titel noch zwei weitere Male: 1994 sowie 2002/2003. Obwohl die heute 36-jährige Industriekauffrau ihr Trainingspensum inzwischen zurückgeschraubt hat, um als Trainerin des Niedersächsischen Badmintonverbandes und beim BV Varel ihr Wissen an den Nachwuchs weiterzugeben, war sie 2013 auch selbst am Netz noch sehr erfolgreich. So wurde Bianca Pils als zweifache norddeutsche Meisterin bei den nationalen Titelkämpfen O 35 Deutsche Vizemeisterin im Mixed und Dritte im Doppel.
Henning Busch
Lokalsport
Redaktion Friesland
Tel:
04451 9988 2510

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.