• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Moorwarfens Boßler: Auf Zusammenhalt kommt es an

04.02.2020

Moorwarfen 100 Jahre Vereinsleben und Vereinsgeschichte sind kein Pappenstiel. Und auf genau 100 Jahre blickt der KBV „Lat em Loopen“ Moorwarfen in diesem Jahr zurück – er ist der älteste Verein in Moorwarfen.

Kurze Chronik des KBV Moorwarfen


 1920 Gründung
 1939 bis 1946 Stillstand im Vereinsleben
 1964 Aufnahme in den Landessportbund Niedersachsen
 1968 Erstes Besenwerfen mit dem Bürgerverein Jever
 1972 Gründung der Frauengymnastikgruppe
 1974 Gründung der Frauenboßelgruppe
 1980 Einheitliche Kluft durch Sponsoren
 1990 Der Boßelverein wird ein eingetragener Verein (e. V.)
 1992 Peter Kohlrenken wird Vorsitzender und ist es bis heute
 2000 Neue Jugendgruppe aufgebaut
 2009 Homepage des Vereins im Netz
 2007/2011 Neue Trainingsanzüge durch Sponsoren
 2012/2013 Alte Schule wird Vereinsheim und offiziell „Boßelhus“ genannt
 2018 Beste sportliche Saison mit vier Meister- und zwei Vizemeistertiteln
 2019 Erfolgreiche Stadtmeisterschaften mit vier Meister- und zwei Vizemeistertiteln
 2020 100-jähriges Jubiläum

Mit einem Kommersabend mit vielen Gästen feierten die Friesenspieler am Samstag im Boßelhus ins Jubiläumsjahr hinein: Der langjährige Vorsitzende Peter Kohlrenken ging natürlich in seiner Rede auf die wechselvolle Geschichte ein – zehn junge Männer hatten 1920 im damaligen Parkhaus den Verein gegründet.

Unterlagen verloren

Der erste Wettkampf gegen Addernhausen wurde schnell vereinbart und bald suchten sich die Mitglieder Gegner im nahen Ostfriesland. Kurze Strecken zu den Wettkämpfen wurden mit dem Rad erledigt, längere mit Pferd und Wagen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Zweiten Weltkrieg wurden sämtliche Unterlagen der Vereinsgeschichte vernichtet. Nach 1946 kam es zur Neugründung – bis heute konnten Moorwarfens Boßler viele Erfolge und Siege für sich verbuchen, auch wenn die Unterlagen bis 1960 ebenfalls nicht aufzufinden sind.

Immer wieder betonte Kohlrenken die gute Kameradschaft der Mitglieder untereinander. Diesen Zusammenhalt betonten auch die Festredner. So ging FKV-Vize Johannes Tränapp (Hage) auf den „großen Zusammenhalt im Verein, wenn es darauf ankommt“ ein.

Als eine „tolle Truppe“ bezeichnete Helmut Riesner (Diekmannshausen), Vorsitzender des Klootscheeterlandesverbandes Ollnborg, den Verein und warb bei den Mitgliedern dafür, dabei zu bleiben, auch wenn es insgesamt beim Klootschießen hapere.

Heiner Janßen, Vorsitzender des Kreisverbands, sprach von einem „vitalen Vereinsleben“, einer gesunden Altersstruktur und einer gesellschaftlich erfolgreichen Arbeit mit guten Kontakten zur Stadt Jever.

Begeisterung wecken

Jevers Bürgermeister Jan Edo Albers bestätigte, dass die Zusammengehörigkeit im Verein auch auf Jever ausstrahle und der Verein ein tragender Bestandteil Moorwarfens sei.

Und die stellvertretende Landrätin Marianne Kaiser-Fuchs nannte als Erfolgsrezept des Vereins, „dass alle mitmachen und nach vorne wollen“. „Ihr seid ein Vorbild für andere Vereine: Bei Euch wird Begeisterung geweckt“, meinte sie.

Natürlich blieb auch die sportliche Seite des Vereins nicht unerwähnt. Viele Medaillen gab es bei den Einzelmeisterschaften im Kreis. So sind die Männer in der Bezirksklasse vertreten, die Frauen kämpfen um den Aufstieg in die 3. Kreisliga.

Besonders ging Kohlrenken auf das große Engagement im Verein ein, das zu vielen Erfolgen geführt habe und ohne die es das lebendige Vereinsleben ebenfalls nicht geben würde. Als er einst zum Vorsitzenden gewählt wurde, habe er sich zehn Jahre für dieses Amt gegeben. „Inzwischen nähere ich mich der 30er Marke“, sagt er und schmunzelte.

Auf den Kommersabend folgt am Samstag, 23. Mai, eine große Zeltparty und am Sonntag, 24. Mai, werden bei einem Frühschoppen langjährige Mitglieder geehrt. Dann tritt auch der Shantychor Moorwarfen auf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.